Bei der Arbeit Essenspause einlegen

+
Die Kantine - ein Ort für die Essenspause.

Köln - Sich gesund zu ernähren, ist auch am Arbeitsplatz wichtig. Jeder sollte darauf achten, was er isst und in welchen Mengen. Orientieren kann man sich dabei an der Art der Arbeit.

“Besonders bei sitzenden Tätigkeiten im Büro ist die Gefahr groß, zu viel vom Falschen zu essen“, sagt Ulrike Roth, Arbeitsmedizinerin beim TÜV Rheinland. Die Ernährung sollte sich deshalb nach der Tätigkeit richten: Je öfter man unterwegs ist und sich bewegt, desto mehr Kalorien pro Tag verträgt der Körper.

Ein großer Fehler sei es, beim Arbeiten zu essen statt eine Pause einzulegen, erklärt die Medizinerin weiter: Dabei verliere man rasch den Überblick darüber, was und wie viel bereits in den Magen gewandert sei. Pausen zum Essen sollten daher bewusst in den Tagesablauf eingeplant werden.

Fit im Büro - Wie man bei der Bildschirmarbeit gesund bleibt

Fit im Büro - Tipps für die Gesundheit

Wer in der Kantine isst, sollte sich seine Portion am besten individuell zusammenstellen. Von Light-Produkten rät die Ernährungsexpertin generell ab. “Sie führen dazu, dass am Ende mehr verzehrt und getrunken wird“, erläutert sie. Notwendig sei außerdem, genügend zu trinken. 1,5 bis 2 Liter über den Tag verteilt sollten es schon sein; ideal sind Wasser, Saftschorlen sowie ungesüßte Tees.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Meistgelesene Artikel

Krankmeldung - Das müssen Sie beachten 

Krankmeldung - Das müssen Sie beachten 

Fünf Tricks, wie Sie jede Diskussion gewinnen

Fünf Tricks, wie Sie jede Diskussion gewinnen

IKEA-Rekruiterin: Das ist meine Lieblingsfrage im Bewerbungsgespräch

IKEA-Rekruiterin: Das ist meine Lieblingsfrage im Bewerbungsgespräch

An dieser einen Sache erkennen Profis, wer der geborene Anführer ist

An dieser einen Sache erkennen Profis, wer der geborene Anführer ist

Kommentare