Heu für Kaninchen am besten in der Raufe füttern

+
Halter sollten ihrem Kaninchen Heu in der Raufe anbieten. Zu einer richtigen Fütterung gehört auch frisches Gemüse und Obst.

Auf dem Speiseplan von Kaninchen sollte regelmäßig Heu stehen. Anstatt es einfach auf den Boden zu streuen, kommt das Futter am besten in eine Raufe. Auf diese Weise wird bei den Tieren ein günstiges Fressverhalten unterstützt.

Berlin - Damit Kaninchen gesund bleiben, brauchen sie vor allem Heu. "Das ist wichtig für die Verdauung und die Zähne", sagt Ursula Bauer von der Tierschutzvereinigung Aktion Tier. Anbieten sollten Halter es in einer Raufe. Die Nager müssen sich dann Halm für Halm herausziehen. Zusätzlich sollte immer frisches Gemüse und Obst zur Verfügung stehen. Da die Kaninchen meist nicht alles auffressen, müssen Besitzer verdorbenes Futter regelmäßig entfernen.

Klein geschnitten im Futternapf ist das Frischfutter am hygienischsten aufbewahrt. Hängt man Möhren- oder Apfelschnitze in den Käfig oder zwischen die Gitterstäbe, sind die Nager zusätzlich beschäftigt.

dpa

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Meistgelesene Artikel

Carbage Run: Billige Schrottkiste statt teurer Oldtimer

Carbage Run: Billige Schrottkiste statt teurer Oldtimer

Noch nie geflogen? So wird's garantiert peinlich

Noch nie geflogen? So wird's garantiert peinlich

Wer auf diese zwei Wörter verzichtet, soll erfolgreicher werden

Wer auf diese zwei Wörter verzichtet, soll erfolgreicher werden

Warum Sie Ihr Flugticket nach der Reise schreddern sollten

Warum Sie Ihr Flugticket nach der Reise schreddern sollten

Kommentare