Gold: Abgeltungsteuer für Zertifikate

+
Die Niedrigzinsen haben die Nachfrage nach Gold als Anlage bei der Deutschen Börse auf ein Rekordhoch getrieben. Foto: Frank Rumpenhorst

Gold gilt als Krisenwährung in turbulenten Zeiten. Die Nachfrage steigt seit Jahresanfang und damit auch der Preis. Aber Vorsicht: Bei Wertpapieren greift die Abgeltungsteuer.

Berlin (dpa/tmn) - Gold gibt es nicht nur als Barren oder Münzen. Anleger können das Edelmetall auch als Wertpapier kaufen. Der Haken hierbei: Kursgewinne aus Verkäufen solcher sogenannten Exchange Traded Commodities - kurz ETC - unterliegen in der Regel der Abgeltungsteuer.

Allerdings gibt es eine Ausnahme, erklärt die Stiftung Warentest in Berlin: Xetra-Gold. Denn hier hat der Bundesfinanzhof (BFH) in zwei Urteilen entschieden (Az.: VIII R 4/15 und VIII R 35/14), dass Kursgewinne steuerfrei bleiben, wenn das Wertpapier nach einem Jahr wieder verkauft wird. Die Finanzämter dürfen in diesen Fällen keine Abgeltungsteuer mehr einziehen.

Test von Gold ETC der Stiftung Warentest (z.T. kostenpflichtig)

Leipzig patzt: Bayern können Titel holen

Leipzig patzt: Bayern können Titel holen

Papst in Kairo: Nur "Extremismus der Nächstenliebe" zulässig

Papst in Kairo: Nur "Extremismus der Nächstenliebe" zulässig

KSC steigt in die 3. Liga ab - VfB siegt noch

KSC steigt in die 3. Liga ab - VfB siegt noch

Werder darf weiter von Europa träumen

Werder darf weiter von Europa träumen

Meistgelesene Artikel

Fünf Dinge, die jeder Diesel-Autofahrer wissen sollte

Fünf Dinge, die jeder Diesel-Autofahrer wissen sollte

So einfach umgehen Sie für immer die Rundfunkgebühr

So einfach umgehen Sie für immer die Rundfunkgebühr

Wer auf zwei Wörter verzichtet, soll dadurch erfolgreicher werden

Wer auf zwei Wörter verzichtet, soll dadurch erfolgreicher werden

Grafschaft Hoya ist mobil 2017

Grafschaft Hoya ist mobil 2017

Kommentare