Wissenswertes rund um Kräuter

Getrocknetes Basilikum: Bei Kräutermischungen mit groß geschnittenen Stücken hält sich das Aroma länger. Foto: David Ebener

Berlin (dpa/tmn) - Mit Kräutern lassen sich Speisen herrlich abschmecken. Hobbyköche sollten aber wissen: Viel bringt nicht immer viel. Und es müssen auch nicht nur frische Kräuter sein. Bei getrockneten gibt es aber eine Sache zu beachten.

Gewürze und Kräuter verfeinern fast jedes Gericht. Wer sie verwenden will, sollte aber nicht mehr als drei bis fünf Sorten ans Essen geben. Zu viele Aromen lenken sonst vom eigentlichen Geschmack ab.

Kaufen Verbraucher getrocknete Kräuter und Gewürze, wählen sie am besten Mischungen mit groß geschnittenen Stücken. So bleibt das Aroma länger erhalten, erläutert die Unabhängige Gesundheitsberatung in ihrem Sonderheft "Ernährungstrends" (Ausgabe Februar/März 2015).

Werden frische Kräuter verwendet, ist es wichtig, ihren Geschmack im Essen gleichmäßig zu verteilen. Das klappt gut, wenn die Kräuter mit Öl püriert und dann untergemischt werden.

Mehr zum Thema:

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Meistgelesene Artikel

Grippewelle 2017: Bisher schon 11.000 Influenza-Fälle

Grippewelle 2017: Bisher schon 11.000 Influenza-Fälle

Forscher behauptet: Frühstücken ist so schlimm wie Rauchen

Forscher behauptet: Frühstücken ist so schlimm wie Rauchen

Grippewelle 2016/2017: Das müssen Sie zu Influenza wissen

Grippewelle 2016/2017: Das müssen Sie zu Influenza wissen

Trockenfrüchte und Tomatenmark sind reich an Kalium

Trockenfrüchte und Tomatenmark sind reich an Kalium

Kommentare