Angst um Athleten

Zika-Virus: US-Team holt Experten für Ansteckungs-Krankheiten

+
Zika-Viren können durch Moskitostiche übertragen werden. Foto: Esteban Biba/Archiv

Boston – Das Nationale Olympische Komitee der USA (USOC) reagiert auf die Ängste seiner Athleten, sich bei den Sommerspielen in Rio de Janeiro mit dem Zika-Virus anstecken zu können.

Wie USOC-Geschäftsführer Scott Blackmun am Mittwoch (Ortszeit) mitteilte, sollen zwei Spezialisten für Ansteckungskrankheiten die US-Delegation beraten.

"Mindestens ein Experte wird eine Frau sein, die besonders versteht, wie wichtig das Thema für unsere weiblichen Athleten ist", so Blackmun.

Die Gesundheitsbehörde hatte Frauen, die schwanger sind oder vorhaben, schwanger zu werden, geraten, vor der Reise nach Brasilien mit einem Arzt zu sprechen.

USA Today

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Von Turnen bis Yoga: Die besten Sportarten für Kinder

Von Turnen bis Yoga: Die besten Sportarten für Kinder

Was quält den Vierbeiner? So arbeiten Hundepsychologen

Was quält den Vierbeiner? So arbeiten Hundepsychologen

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

Meistgelesene Artikel

Diese sieben Warnzeichen im Urin sollten Sie sofort stutzig machen

Diese sieben Warnzeichen im Urin sollten Sie sofort stutzig machen

Junge Frau will zuhause entspannen - es endet tragisch

Junge Frau will zuhause entspannen - es endet tragisch

Schock: Das haben 16 Jahre Magersucht aus dieser Frau gemacht

Schock: Das haben 16 Jahre Magersucht aus dieser Frau gemacht

Parodont-Creme begeistert - dahinter steckt ein uraltes Heilmittel

Parodont-Creme begeistert - dahinter steckt ein uraltes Heilmittel

Kommentare