Studie zu H7N9-Virus

Vogelgrippe kann sich durch die Luft verbreiten

+

Peking - Der potenziell tödliche Vogelgrippevirus H7N9, der schon 36 Menschenleben gekostet hat, ist auch in der Luft übertragbar. Das ergab eine aktuelle Studie.

Das Vogelgrippevirus H7N9 kann sich laut einer Studie auch in begrenzten Fällen über die Luft verbreiten. Das fand ein Forscherteam bei Tierversuchen heraus. Beim direkten Kontakt zwischen Frettchen sei der Erreger übertragen worden und weniger effektiv sogar über die Luft, schrieben die Wissenschaftler in einem Artikel für das Journal „Science Express“. Schweine infizierten sich zwar auch mit dem Erreger, konnten ihn aber nicht weitergeben. Bisher starben laut Weltgesundheitsorganisation WHO 36 Menschen an H7N9 bei 131 Infektionen. Seit dem 8. Mai wurden keine neuen Infektionen mehr gemeldet.

dpa

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Grippewelle 2016/2017: Das müssen Sie zu Influenza wissen

Grippewelle 2016/2017: Das müssen Sie zu Influenza wissen

Dschungeldiät stellt Gefährliches mit dem Körper an

Dschungeldiät stellt Gefährliches mit dem Körper an

Kälte ist gefährlich für das Herz

Kälte ist gefährlich für das Herz

Trockenfrüchte und Tomatenmark sind reich an Kalium

Trockenfrüchte und Tomatenmark sind reich an Kalium

Kommentare