Vegetarischen Eintopf aus Brühe und Gemüse kochen

+
Klassisch: Die grünen Hülsenfrüchte machen sich gut in einem vegetarischen Eintopf. Foto: Andrea Warnecke

Berlin (dpa/tmn) - Brühe, Gemüse und Hülsenfrüchte: Mit wenig Aufwand lässt sich ein schmackhafter Eintopf zaubern. Als Sättigungsbeilage kann man Kartoffeln, Nudeln oder Reis hinzufügen.

Ein vegetarischer Eintopf ist schnell gekocht. Als Grundlage wird eine aromatische Brühe benötigt, die entweder aus frischem Gemüse oder aus Brühwürfeln, Pulver oder Paste zubereitet wird. Dann dünstet man Zwiebel- und Gemüsewürfel in etwas Öl an und löscht sie mit der vorbereiteten Brühe ab, erläutert die Verbraucher Initiative. Nach etwa zehn Minuten Kochen können vorgegarte Hülsenfrüchte aus der Dose, vorgekochte Kartoffeln, Nudeln oder vorgekochter Reis zum Aufwärmen mit hinein. Eine andere Möglichkeit ist, Kartoffeln oder Suppennudeln direkt in der Flüssigkeit mitzukochen. Abgeschmeckt wird kurz vor dem Servieren mit Kräutern und Gewürzen.

Literatur: Die neue Broschüre "Vegetarisch essen" kann für 3,55 Euro inklusive Versand hier bestellt oder für 2,05 heruntergeladen werden.

Broschüre

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Meistgelesene Artikel

Hat Wodka Red Bull etwa dieselbe Wirkung wie Kokain?

Hat Wodka Red Bull etwa dieselbe Wirkung wie Kokain?

Mann hat riesiges Loch im Schädel - wegen zu vieler Energydrinks

Mann hat riesiges Loch im Schädel - wegen zu vieler Energydrinks

Kurioses Rezept geht viral – und das ganze Netz lacht sich kaputt

Kurioses Rezept geht viral – und das ganze Netz lacht sich kaputt

Schöner Schwung: So werden Ihre Donauwellen perfekt

Schöner Schwung: So werden Ihre Donauwellen perfekt

Kommentare