Für Obstsalat geeignet

Tutorial: Die Cherimoya richtig zerteilen

Das weiße Fruchtfleisch schmeckt zum Beispiel lecker in Obstsalaten. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
1 von 5
Das weiße Fruchtfleisch schmeckt zum Beispiel lecker in Obstsalaten. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
Schritt 1: Die Cherimoya vor sich aufs Brett legen und der Hälfte nach durchschneiden. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
2 von 5
Schritt 1: Die Cherimoya vor sich aufs Brett legen und der Hälfte nach durchschneiden. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
Schritt 2: Um die Kerne zu entfernen, kann man sie aus der umgedrehten Fruchthälfte herausklopfen. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
3 von 5
Schritt 2: Um die Kerne zu entfernen, kann man sie aus der umgedrehten Fruchthälfte herausklopfen. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
Schritt 3: Alternativ kann man die dunklen Kerne auch mit einem Löffel entfernen. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
4 von 5
Schritt 3: Alternativ kann man die dunklen Kerne auch mit einem Löffel entfernen. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
Schritt 4: Das weiße süße Fruchtfleisch kann man nun einfach herauslöffeln. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
5 von 5
Schritt 4: Das weiße süße Fruchtfleisch kann man nun einfach herauslöffeln. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn

Die ursprünglich aus Südamerika stammende Cherimoya ist hierzulande recht unbekannt. Sie gehört aufgrund ihres sahnig-samtigen Geschmacks zu den edelsten Früchten der Welt. Mit einfachen Tipps ist sie schnell zubereitet.

Hameln (dpa/tmn) - Die Cherimoya sieht aus wie eine Kreuzung aus Apfel und Fußball: grüne Schale, die mit einem wabenförmigem Muster durchzogen ist.

"Sie ist relativ süß und hat eine samtige Konsistenz", sagt Achim Schwekendiek. Er ist Koch und Mitglied im Verband der Jeunes Restaurateurs, einer Vereinigung junger Spitzenköche. Doch was kann man von der Cherimoya überhaupt essen und was nicht? Schwekendiek klärt auf:

1. Die Cherimoya vor sich aufs Schneidbrett legen. Mit einem Messer schneidet man sie der Hälfte nach durch.

2. Die dunklen Kerne sind relativ groß und können nicht mitgegessen werden. Sie sind ganz locker, man kann sie einfach rausschlagen, indem man die Frucht umdreht und leicht gegen die Schale klopft.

3. Klappt das nicht, kann man sie auch mit einem Löffel herausheben.

4. Das weiße weiche Fruchtfleisch kann man einfach auslöffeln oder an Obstsalat geben. Dazu schneidet man die kernlosen Hälften über Kreuz tief ein. Die Schale darf man mitessen, muss man aber nicht.

Woran erkennen Verbraucher, dass eine Cherimoya reif ist? Sie sollte auf Fingerdruck nachgeben, ähnlich wie eine Avocado. Färbt sich die Schale leicht braun, ist das ein weiteres Zeichen dafür, dass sie jetzt reif ist.

Das könnte Sie auch interessieren

ADAC-Weser-Ems-Motorbootrennen in Gröpelingen

Vollmontiert und startbereit: Am Einkaufszentrum „Waterfront“ in Bremen-Gröpelingen checken Max Winkler aus Heppenheim in Hessen und Xavier Autard …
ADAC-Weser-Ems-Motorbootrennen in Gröpelingen

Hundefotograf Christian Vieler übergibt „Schnapp-Bilder“ in Verden

Tierische Kunst gab es im Zoo & Co. Heimtierpro in Verden zu bestaunen. Dort wurden am Samstag die Ergebnisse eines außergewöhnlichen Fotoshootings …
Hundefotograf Christian Vieler übergibt „Schnapp-Bilder“ in Verden

Das Werder-Donnerstagstraining

Am Donnerstag traf sich die Mannschaft am Morgen zu einer ersten Trainingseinheit im Parkstadion zu einer ersten Einheit. Am Nachmittag radelten die …
Das Werder-Donnerstagstraining

Bieryoga auf dem Deichbrand 2018 - und ihr werdet zum Bierkasten

Entspannen und dabei leckeren Gerstensaft genießen - fertig ist der Bieryoga-Workshop im Green Cirus auf dem Deichbrand. Mit Trainer Rajan kommt der …
Bieryoga auf dem Deichbrand 2018 - und ihr werdet zum Bierkasten

Meistgelesene Artikel

Die Diät-Lüge: Warum Low-Carb Sie krank und dick machen kann

Die Diät-Lüge: Warum Low-Carb Sie krank und dick machen kann

Bewegend: Braut trifft auf Mann, der Herz ihres Sohnes trägt

Bewegend: Braut trifft auf Mann, der Herz ihres Sohnes trägt

Geburtsmonat hat Einfluss auf die spätere Krankheitsgeschichte

Geburtsmonat hat Einfluss auf die spätere Krankheitsgeschichte

Hautgrieß: So werden Sie die unschönen Pickel endlich los

Hautgrieß: So werden Sie die unschönen Pickel endlich los

Kommentare