Topf geschlossen lassen: Beim Dünsten schwenken statt rühren

+
Beim Dünsten von Gemüse sollte der Topf die ganze Zeit geschlossen bleiben. Zwischendurch wird er am besten einige Male geschwenkt. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Damit Gemüse die gesunden Nährstoffe beim Garen nicht verliert, wird es am besten schonend gedünstet. Was dabei zu beachten ist, erklärt der Verbraucherinformationsdienst aid.

Bonn (dpa/tmn) - Beim Dünsten sollte der Topf die gesamte Garzeit über gut verschlossen sein. Deshalb wird währenddessen idealerweise auch nicht darin gerührt - der Deckel muss auf dem Topf bleiben.

Statt zu rühren, schwenkt und schüttelt man den Topf etwas, um die Speisen in ihm zu bewegen, empfiehlt der Verbraucherinformationsdienst aid. Denn: Dünsten ist Garen in feuchter Wärme - öffnet man den Deckel, geht sofort viel Wasserdampf verloren. Zum Dünsten eignen sich unter anderem Lebensmittel wie Geflügelstücke, zartes Gemüse und Fisch.

Das könnte Sie auch interessieren

Sturmtief "Friederike" kommt

Sturmtief "Friederike" kommt

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Bilder: Deutsche Handballer sorgen wieder für Spektakel

Bilder: Deutsche Handballer sorgen wieder für Spektakel

Berlin Fashion Week: Promis, Trends und volles Haus

Berlin Fashion Week: Promis, Trends und volles Haus

Meistgelesene Artikel

Warum Sie Kaffee nie auf nüchternen Magen trinken sollten

Warum Sie Kaffee nie auf nüchternen Magen trinken sollten

Neue Studie will Schockierendes über Ibuprofen enthüllt haben

Neue Studie will Schockierendes über Ibuprofen enthüllt haben

Herzzereißend: Dieses Foto einer Familie rührt alle zu Tränen

Herzzereißend: Dieses Foto einer Familie rührt alle zu Tränen

Mann isst ein Jahr nur Kartoffeln - das ist daraufhin passiert

Mann isst ein Jahr nur Kartoffeln - das ist daraufhin passiert

Kommentare