Tomaten lassen Obst und Gemüse schneller reifen

+
Tomaten und Gurken sollten nicht zusammen aufbewahrt werden. Denn die Tomate setzt das Reifegas Ethylen frei. Dadurch werden in der Nähe lagernde Früchte schneller reif.

Tomaten sind ein beliebter Gemüse-Klassiker und in fast jeder deutschen Küche zu finden. Doch nur wenigen ist bekannt, dass sie den Reifungsprozess anderer Früchte beeinflusst. Wo und wie bewahrt man Tomaten dann am besten auf?

Tomaten sollte man abseits von anderem Obst und Gemüse lagern. Denn sie setzen das Reifegas Ethylen frei, das zum Beispiel Gurken sehr schnell weich werden lässt. Darauf weist der Verbraucherinformationsdienst aid auf seinem Portal Was-wir-essen.de hin.

Diese Wirkung des beliebten Gemüses kann man allerdings auch nutzen: Neben die Tomaten gelegt, reifen zum Beispiel harte Kiwis schneller. Tomaten lagert man am besten an einem dunklen, luftigen Platz bei Temperaturen zwischen 12 und 16 Grad.

dpa/tmn

Mehr zum Thema:

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Trauergottesdienst für Roman Herzog - Bilder

Trauergottesdienst für Roman Herzog - Bilder

Gedenken an Roman Herzog in Berlin

Gedenken an Roman Herzog in Berlin

Zverev-Auftritt in Melbourne vorbei: Federer zu gut

Zverev-Auftritt in Melbourne vorbei: Federer zu gut

Meistgelesene Artikel

Grippewelle 2017: Bisher schon 11.000 Influenza-Fälle

Grippewelle 2017: Bisher schon 11.000 Influenza-Fälle

Forscher behauptet: Frühstücken ist so schlimm wie Rauchen

Forscher behauptet: Frühstücken ist so schlimm wie Rauchen

Grippewelle 2016/2017: Das müssen Sie zu Influenza wissen

Grippewelle 2016/2017: Das müssen Sie zu Influenza wissen

Trockenfrüchte und Tomatenmark sind reich an Kalium

Trockenfrüchte und Tomatenmark sind reich an Kalium

Kommentare