Töpfe und Geschirrtücher: Gluten auch an Küchenutensilien

+
Manche Menschen vertragen kein Gluten. Sie müssen aufpassen, denn auch an Töpfen kann Gluten kleben. Foto: Jens Büttner

Wer eine Zöliakie hat, kann nicht einfach zum Bäcker gehen und Brötchen kaufen. Betroffene müssen sich ihr Leben lang glutenfrei ernähren. Und sie müssen mit ihren Küchenutensilien besonders vorsichtig umgehen.

Neuwied (dpa/tmn) - Wer unter Zöliakie leidet, muss auch in der Küche Einiges beachten. Um eine Verunreinigung mit Gluten zu vermeiden, gilt es, Arbeitsflächen, Kochgeschirr und Backformen immer gründlich zu säubern.

Auch Spül- und Geschirrtücher sollten frei von Mehlstaub sein. Das berichtet die Zeitschrift "Lebensmittelpraxis" (Ausgabe 10/16). Beim Kochen, Braten oder Frittieren dürften glutenfreie Lebensmittel zudem nicht im gleichen Kochwasser beziehungsweise Frittierfett gegart werden wie alle anderen Lebensmittel.

Mehr zum Thema:

Zverev-Auftritt in Melbourne vorbei: Federer zu gut

Zverev-Auftritt in Melbourne vorbei: Federer zu gut

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Trauergottesdienst für Roman Herzog - Bilder

Trauergottesdienst für Roman Herzog - Bilder

Gedenken an Roman Herzog in Berlin

Gedenken an Roman Herzog in Berlin

Meistgelesene Artikel

Grippewelle 2017: Bisher schon 11.000 Influenza-Fälle

Grippewelle 2017: Bisher schon 11.000 Influenza-Fälle

Forscher behauptet: Frühstücken ist so schlimm wie Rauchen

Forscher behauptet: Frühstücken ist so schlimm wie Rauchen

Grippewelle 2016/2017: Das müssen Sie zu Influenza wissen

Grippewelle 2016/2017: Das müssen Sie zu Influenza wissen

Trockenfrüchte und Tomatenmark sind reich an Kalium

Trockenfrüchte und Tomatenmark sind reich an Kalium

Kommentare