Solarien sind kein gutes Mittel gegen Vitamin-D-Mangel

+
Die Nutzung von Solarien erhöht das Hautkrebsrisiko. Foto: Bernd Settnik

Bonn (dpa/tmn) - Lange Spaziergänge bei Tageslicht helfen bei Vitamin-D-Mangel besser als ein Besuch im Solarium. Bei Verdacht auf ein solches Defizit sollte man den Arzt konsultieren.

Besuche im Solarium sind kein gutes Mittel, um den Vitamin D-Speicher aufzufüllen. Zwar rege UV-Strahlung die Vitamin-D-Bildung im Körper an. Die UV-Strahlen in Solarien seien aber zu intensiv und erhöhten dadurch das Hautkrebsrisiko maßgeblich, warnt die Deutsche Krebshilfe. Ein Mangel an Vitamin D könne nur von einem Arzt diagnostiziert und behandelt werden. Um den Körper zur Bildung von Vitamin D anzuregen, ist ein Spaziergang bei Tageslicht die gesündere Wahl.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Viele tote Urlauber bei Vulkanausbruch in Neuseeland

Viele tote Urlauber bei Vulkanausbruch in Neuseeland

„Hello Abstiegskampf, my old friend“ - die Netzreaktionen zu #SVWSCP

„Hello Abstiegskampf, my old friend“ - die Netzreaktionen zu #SVWSCP

Gutachten: Berliner Mietendeckel nicht verfassungswidrig

Gutachten: Berliner Mietendeckel nicht verfassungswidrig

Hartes Ringen bei UN-Klimagipfel - Thunberg nutzt Medienhype

Hartes Ringen bei UN-Klimagipfel - Thunberg nutzt Medienhype

Meistgelesene Artikel

Krebsauslöser: Deutsches Krebs-Zentrum warnt vor zwei Lebensmitteln

Krebsauslöser: Deutsches Krebs-Zentrum warnt vor zwei Lebensmitteln

Warnung vor giftigen Mandarinen: Spritzmittel hat fatalen Effekt auf unser Gehirn

Warnung vor giftigen Mandarinen: Spritzmittel hat fatalen Effekt auf unser Gehirn

Frau überlebt Herzinfarkt: Diese wichtige Botschaft hat sie vor allem für Frauen

Frau überlebt Herzinfarkt: Diese wichtige Botschaft hat sie vor allem für Frauen

Herpes-Viren Auslöser von Multipler Sklerose? Neue Studie mit erschreckendem Ergebnis

Herpes-Viren Auslöser von Multipler Sklerose? Neue Studie mit erschreckendem Ergebnis

Kommentare