Der richtige Handgriff

So knacken Hobbyköche eine Auster

Mit einer kleinen Gabel lässt sich das Austernfleisch nun lösen. Dann kann man das Fleisch entweder direkt aus der Muschel schlürfen oder aber herausnehmen und weiterverarbeiten. Foto: Karolin Krämer/dpa-tmn
1 von 6
Mit einer kleinen Gabel lässt sich das Austernfleisch nun lösen. Dann kann man das Fleisch entweder direkt aus der Muschel schlürfen oder aber herausnehmen und weiterverarbeiten. Foto: Karolin Krämer/dpa-tmn
Schritt 1: Die Hände schützt man beim Austern öffnen am besten mit einem Kettenhandschuh. Wer den nicht kaufen möchte, sollte seine Hand mit einem Handtuch umwickeln. Foto: Karolin Krämer/dpa-tmn
2 von 6
Schritt 1: Die Hände schützt man beim Austern öffnen am besten mit einem Kettenhandschuh. Wer den nicht kaufen möchte, sollte seine Hand mit einem Handtuch umwickeln. Foto: Karolin Krämer/dpa-tmn
Alternativer Schritt 1: Unter die Auster einen feuchten Küchenlappen legen. Dann mit einem Küchenhandtuch die Auster festhalten. Die bauchige Seite der Auster zeigt dabei nach unten. Foto: Karolin Krämer/dpa-tmn
3 von 6
Alternativer Schritt 1: Unter die Auster einen feuchten Küchenlappen legen. Dann mit einem Küchenhandtuch die Auster festhalten. Die bauchige Seite der Auster zeigt dabei nach unten. Foto: Karolin Krämer/dpa-tmn
Schritt 2: Die Spitze des Austernmessers in die kleine Öffnung an der schmalen Seite stecken. Mit einer ruckelnden Bewegung und etwas Kraft die Auster langsam aufbrechen. Foto: Karolin Krämer/dpa-tmn
4 von 6
Schritt 2: Die Spitze des Austernmessers in die kleine Öffnung an der schmalen Seite stecken. Mit einer ruckelnden Bewegung und etwas Kraft die Auster langsam aufbrechen. Foto: Karolin Krämer/dpa-tmn
Schritt 3: Das Messer einmal durch die Auster hindurchziehen, sodass die Schale rundherum gelöst wird. Foto: Karolin Krämer/dpa-tmn
5 von 6
Schritt 3: Das Messer einmal durch die Auster hindurchziehen, sodass die Schale rundherum gelöst wird. Foto: Karolin Krämer/dpa-tmn
Schritt 4: Den Deckel von der Auster lösen und beiseite legen. Kleine Bruchreste mit einem Pinsel oder der Klinge vorsichtig von abwischen. Foto: Karolin Krämer/dpa-tmn
6 von 6
Schritt 4: Den Deckel von der Auster lösen und beiseite legen. Kleine Bruchreste mit einem Pinsel oder der Klinge vorsichtig von abwischen. Foto: Karolin Krämer/dpa-tmn

Die Auster gilt als Delikatesse. Doch viele Scheitern an ihrer harten Schale. Ein Berliner Koch erklärt daher, wie sich das Problem mit nur wenigen Handgriffen lösen lässt.

Berlin (dpa/tmn) - Sie schmeckt nach Meer, nach Weite, nach Urlaub - die Auster. Allerdings versteckt sie sich in einer harten Schale, die gar nicht so einfach zu öffnen ist.

Falk Landgraf hat in seinem Leben Zehntausende Austern geknackt. Er arbeitet als Koch an der "Austernbar" des Berliner Kaufhauses des Westens (KaDeWe). Wie man eine Auster fachgerecht aus ihrer Hülle holt, erklärt Landgraf Schritt für Schritt.

1. Die eigenen Hände zu schützen ist das wichtigste. Wer nicht in einen Kettenhandschuh investieren möchte, sollte einen feuchten Lappen auf die feste Arbeitsfläche legen. Dann die eine Hand mit einem Handtuch umwickeln und die Auster damit festhalten. Die bauchige Seite der Auster zeigt nach unten. Das Austernmesser nun in die andere Hand nehmen. Landgraf empfiehlt ein Messer mit einem tellerartigen Handschutz hinter der Klinge.

2. Die Spitze des Austernmessers in die kleine Öffnung an der schmalen Seite der Auster stecken. An der Seite lassen sich Austern nur schwer öffnen, ohne dass sie kaputt gehen. Mit einer ruckelnden, schaukelnden Bewegung und etwas Kraft die Auster langsam aufbrechen.

3. Das Messer einmal durch die Auster hindurchziehen, so dass die Schale einmal rundherum gelöst wird. Dabei die Auster noch nicht mit der Hand, sondern immer noch mit dem Handtuch anfassen. Sie hat sehr scharfe Kanten.

4. Den Deckel von der Auster lösen und beiseite legen. Kleine Bruchreste mit einem Pinsel oder der Klinge vorsichtig abwischen. Wer mag, kann das Wasser abgießen. Liegt die Auster einen Moment, bildet sie neues.

5. Mit einer kleinen Gabel lässt sich das Austernfleisch nun lösen. Dann kann man das Fleisch entweder direkt aus der Muschel schlürfen oder aber herausnehmen und weiterverarbeiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Oktoberfest in Wildeshausen

Beim Oktoberfest feierten am Samstagabend viele Besucher im Zelt im Krandel. Die Band heizte den Feiernden tüchtig ein.
Oktoberfest in Wildeshausen

"Klasse wir singen!" in Wildeshausen

Rund 1000 Kinder sangen am Donnerstag bei "Klasse wir singen!" auf dem Wildeshauser Marktplatz mit ihren Eltern und Lehrern.
"Klasse wir singen!" in Wildeshausen

Mofarennen des Racing Teams in Jeddingen

Das Racing Team Jeddingen gab am Samstag den Startschuss zum zweiten Mofarennen. Die Rennmofas knatterten fünf Stunden lang um die Wette und in der …
Mofarennen des Racing Teams in Jeddingen

Thänhuser Markt: Die Party am Samstagabend

Super! Thänhuser-Markt-Party in allen Zelten, da konnte der Veranstalter nicht meckern. Sowohl in den beiden großen Partyzelten, als auch auf der …
Thänhuser Markt: Die Party am Samstagabend

Meistgelesene Artikel

Mann hat zwölf Jahre nicht geduscht - so erging es ihm

Mann hat zwölf Jahre nicht geduscht - so erging es ihm

Frau kann Mund nicht mehr öffnen - und leidet qualvoll

Frau kann Mund nicht mehr öffnen - und leidet qualvoll

Darum gibt es keine deutschen Pilze im Supermarkt

Darum gibt es keine deutschen Pilze im Supermarkt

Frau wird plötzlich bewusstlos - aus rätselhaftem Grund

Frau wird plötzlich bewusstlos - aus rätselhaftem Grund