So ist es richtig: Fisch am besten in Olivenöl braten

+
Fisch sollte grundsätzlich mit Olivenöl gebraten werden. Foto: Carmen Jaspersen

Leioa (dpa/tmn) - Olivenöl ist die beste Wahl, um Fisch zu braten. Mit Sonnenblumenöl bilden sich dagegen sogenannte Aldehyde in der Pfanne. Sie gelten in größeren Mengen als giftig, haben Wissenschaftler der Universität des Baskenlandes herausgefunden.

Die Studie wurde in der Fachzeitschrift Food Research International veröffentlicht. Die Forscher erhitzten Goldbrasse und Wolfsbarsch jeweils in der Pfanne und in der Mikrowelle.

Dabei zeigte sich außerdem, dass die Fette des verwendeten Öls sich mit dem im Fisch enthaltenen Fett vermischen und die Fische gleichzeitig Fettsäuren ins Bratöl abgeben. Insgesamt schneidet natives Olivenöl für das Braten am besten ab.

Pressemitteilung der Universität

Das könnte Sie auch interessieren

Werder-Wechsel zu Bayern

Werder-Wechsel zu Bayern

Eine Vision vom Wohnen von der IMM

Eine Vision vom Wohnen von der IMM

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Rope Skipping: Seilspringen liegt wieder im Trend

Rope Skipping: Seilspringen liegt wieder im Trend

Meistgelesene Artikel

Warum Sie Kaffee nie auf nüchternen Magen trinken sollten

Warum Sie Kaffee nie auf nüchternen Magen trinken sollten

Unglaublich: Frau nahm mit dieser simplen Methode 32 Kilo ab

Unglaublich: Frau nahm mit dieser simplen Methode 32 Kilo ab

Neue Studie will Schockierendes über Ibuprofen enthüllt haben

Neue Studie will Schockierendes über Ibuprofen enthüllt haben

Herzzereißend: Dieses Foto einer Familie rührt alle zu Tränen

Herzzereißend: Dieses Foto einer Familie rührt alle zu Tränen

Kommentare