Sind sie wegen der Geräusche gereizt?

Mit folgendem Test lässt sich die Tinnitus-Gefahr einschätzen. Für jede Zustimmung sind zwei Punkte zu berechnen, für eine teilweise Zustimmung jeweils ein Punkt.

- Ich bin mir der Ohrengeräusche vom Aufwachen bis zum Schlafengehen bewusst.

- Ich mache mir wegen der Ohrgeräusche Sorgen, ob mit meinem Körper ernstlich etwas nicht in Ordnung ist.

- Wenn die Ohrengeräusche andauern, wird mein Leben nicht mehr lebenswert sein.

- Aufgrund der Ohrengeräusche bin ich in meiner Familie und unter Freunden gereizter.

- Ich sorge mich, dass die Ohrengeräusche meine körperliche Gesundheit schädigen könnten.

- Wegen der Ohrengeräusche fällt es mir schwer, mich zu entspannen.

- Oft sind meine Ohrengeräusche so schlimm, dass ich sie nicht ignorieren kann.

- Wegen der Ohrengeräusche brauche ich länger, um einzuschlafen.

- Wegen der Ohrengeräusche bin ich leichter niedergeschlagen.

- Ich denke oft darüber nach, ob die Ohrengeräusche jemals weggehen werden.

- Ich bin Opfer meiner Ohrengeräusche.

- Die Ohrengeräusche haben meine Konzentration beeinträchtigt.

Ergebnis: 0-7 Punkte (Grad I): Für Sie ist der Tinnitus kein Problem. 8-12 Punkte (Grad II): Sie können den Tinnitus gut tolerieren. 13-18 Punkte (Grad III): Für Sie ist der Tinnitus ein bedeutendes Problem. 19-24 Punkte (Grad IV): Ihre Gefühle und Einstellungen sind extrem stark vom Tinnitus bestimmt.

Alexander Zverev und Kohlschreiber in Melbourne weiter

Alexander Zverev und Kohlschreiber in Melbourne weiter

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Meistgelesene Artikel

Ohrenschmalz: So gefährlich sind Wattestäbchen

Ohrenschmalz: So gefährlich sind Wattestäbchen

Dschungeldiät stellt Gefährliches mit dem Körper an

Dschungeldiät stellt Gefährliches mit dem Körper an

13 Todesfälle in französischen Altenheim

13 Todesfälle in französischen Altenheim

Forscher lassen Zähne selbst Löcher reparieren

Forscher lassen Zähne selbst Löcher reparieren

Kommentare