Senf macht Grünkohlsuppe bekömmlicher

+
Hat derzeit noch Freilandsaison: der Grünkohl. Foto: Carmen Jaspersen

Berlin (dpa/tmn) - Grünkohl hat aktuell noch Freilandsaison. Wer ihn zu einer deftigen Suppe verarbeiten will, kann etwas Senf beigeben - so ist das Gericht leichter zu verdauen.

Zusammen mit Möhren, Kartoffeln, Zwiebeln und etwas Knoblauch lässt sich aus Grünkohl eine leckere Suppe kochen. Damit der Kohl besser bekömmlich ist, rühren Köche am Schluss idealerweise einen Teelöffel Senf unter. Denn die in ihm enthaltenen Senföle regen die Verdauung an, erläutert die Verbraucher Initiative.

Wer seine Suppe cremig mag, kann 200 Milliliter Milch mit einem Eigelb und einem Esslöffel geriebenen Emmentaler oder Parmesan verquirlen und zu der Suppe geben. Danach wird die Flüssigkeit noch einmal mit einem Handrührgerät oder einem Schneebesen aufgeschäumt.

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

Ohrenschmalz: So gefährlich sind Wattestäbchen

Ohrenschmalz: So gefährlich sind Wattestäbchen

Dschungeldiät stellt Gefährliches mit dem Körper an

Dschungeldiät stellt Gefährliches mit dem Körper an

Herpes kommt unbemerkt und bleibt für immer

Herpes kommt unbemerkt und bleibt für immer

13 Todesfälle in französischen Altenheim

13 Todesfälle in französischen Altenheim

Kommentare