Welt-Schlaganfall-Tag

Experten: Schlaganfall muss kein Schicksal sein

+
Experten fordern jetzt neue Stategien, um Patienten auf Risiko-Faktoren aufmerksam zu machen.

London - Alle drei Minuten erleidet ein Deutscher einen Schlaganfall. Experten fordern jetzt neue Stategien, um Patienten auf Risiko-Faktoren aufmerksam zu machen.

Die Experten glauben, dass eine bessere Aufklärung viele Menschen davor bewahren könnte, einen Schlaganfall zu erleiden. Ein aktueller Bericht der Action for Stroke Prevention (ASP), einer Allianz von renommierten Gesundheitsexperten und Patientenorganisationen, zeigt etwa, dass Vorhofflimmern als Risikofaktor völlig unterschätzt wird.

Schlaganfall: vier typische Symptome

So erkennen Sie einen Schlaganfall

Bei dieser zu selten diagnostizierten und unzureichend therapierten Erkrankung handelt es sich um eine Herzrhythmusstörung, die mit einem im Vergleich zur Allgemeinbevölkerung fünffach erhöhten Schlaganfallrisiko einhergeht.

Laut dem Bericht erfahren viele Patienten zum ersten Mal von ihren Herzrythmusstörungen, nachdem sie einen Schlanganfall erlitten haben.

Für die Experten ist das ein alarmierender Zustand, da eine ausreichende Vorsorge und Diagnose einen Schlaganfall verhindern könnte. Abgesehen davon ist der Verlauf in diesen Fällen besonders schwer und viele Betroffene bleiben Pflegefälle.

Diese Promis erlitten einen Schlaganfall

Diese Promis erlitten einen Schlaganfall

dpa/ml

Mehr zum Thema:

Golfspielen hilft nach einem Schlaganfall

Arthritis erhöht Schlaganfall-Risiko

Rotwein bringt Herz aus dem Takt

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Grippewelle 2017: Bisher schon 11.000 Influenza-Fälle

Grippewelle 2017: Bisher schon 11.000 Influenza-Fälle

Kälte ist gefährlich für das Herz

Kälte ist gefährlich für das Herz

Forscher behauptet: Frühstücken ist so schlimm wie Rauchen

Forscher behauptet: Frühstücken ist so schlimm wie Rauchen

Grippewelle 2016/2017: Das müssen Sie zu Influenza wissen

Grippewelle 2016/2017: Das müssen Sie zu Influenza wissen

Kommentare