Fett, Vitamine und Mineralien

Geröstete Nüsse - gesünder als gedacht?

+
Walnüsse und Co. sind gesund

Jena - Die Deutschen essen zu wenig Nüsse. Forscher aus Jena wollen das jetzt ändern. Denn Walnuss und Co. sind sehr gesund. 

Nüsse sind eine wichtige Quelle lebenswichtiger Makro- und Mikronährstoffe wie Fette, Vitamine und Mineralien.

„Der regelmäßige Verzehr von Nüssen vermindert bedingt durch ein günstiges Fettsäuremuster nicht nur das Risiko für koronare Herzerkrankungen, sondern hilft auch, Fettstoffwechselstörungen und Übergewicht vorzubeugen sowie die Wirksamkeit von Diäten zu unterstützen“ ,sagt Professor Stefan Lorkowski von der Universität Jena. Es gebe auch Hinweise auf eine vor Darmkrebs schützende Wirkung.

Trotz der guten Inhalte meiden die Deutsche Nüsse. „Möglicherweise liegt dies daran, dass Nussprodukte traditionell wegen ihres hohen Fettgehaltes für ungesund gehalten werden“, sagt Professor Lorkowski.

Da Nüsse in Deutschland vorwiegend im gerösteten Zustand verzehrt werden, will das Jenaer Team jetzt den Einfluss des Röstprozesses auf die gesundheitsrelevanten Inhaltsstoffe und Wirkungen von Nüssen untersuchen. Das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) fördert das Forschungsvorhaben in den kommenden beiden Jahren mit 325.000 Euro.

dapd

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Kerber macht es bei Melbourne-Rückkehr spannend

Kerber macht es bei Melbourne-Rückkehr spannend

Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Mindestens 35 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Mindestens 35 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Meistgelesene Artikel

Ohrenschmalz: So gefährlich sind Wattestäbchen

Ohrenschmalz: So gefährlich sind Wattestäbchen

Dschungeldiät stellt Gefährliches mit dem Körper an

Dschungeldiät stellt Gefährliches mit dem Körper an

Herpes kommt unbemerkt und bleibt für immer

Herpes kommt unbemerkt und bleibt für immer

13 Todesfälle in französischen Altenheim

13 Todesfälle in französischen Altenheim

Kommentare