Putzen statt schrubben

Nicht zu viel Druck bei der Zahnreinigung

+
Beim Zähneputzen kommt es auf ein paar Sachen an, die man beachten sollte: Wichtig ist es, nicht mit zu großem Druck auf die Zähne zu putzen. Foto: Daniel Karmann

Zähne putzen ist sehr wichtig. Das bekommen schon Kinder vom Zahnarzt erklärt. Dennoch herrscht auch unter Erwachsenen oft Unsicherheit, wie man die Beißerchen richtig pflegen sollte. So wird's gemacht:

Bonn (dpa/tmn) - Beim Zähneputzen kommt es nicht darauf an, ordentlich zu schrubben - im Gegenteil. Zu viel Druck kann Zähne und Zahnfleisch schädigen, warnt die Initiative proDente. Ein leichter Druck von maximal 150 Gramm reiche aus: Wie viel das ist, lässt sich etwa mit einer Küchenwaage testen.

Es kommt vor allem auf das System an: Am besten beginnt man mit der Kaufläche und reinigt dann erst die Außen- und dann die Innenseiten der Zähne. Wichtig ist laut proDente auch, von Rot nach Weiß - also vom Zahnfleisch zum Zahn zu putzen.

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Deshalb trägt eine Bloggerin seit einem Jahr keine Unterwäsche

Deshalb trägt eine Bloggerin seit einem Jahr keine Unterwäsche

Warzen: Mit diesem Hausmittel machen Sie ihnen den Garaus

Warzen: Mit diesem Hausmittel machen Sie ihnen den Garaus

McDonald's Happy Meal: Auch nach sechs Jahren kein Schimmel

McDonald's Happy Meal: Auch nach sechs Jahren kein Schimmel

Studie zeigt: Diesen positiven Effekt hat Schokolade

Studie zeigt: Diesen positiven Effekt hat Schokolade

Kommentare