Mehlbutter zum Andicken von Soßen auf Vorrat zubereiten

+
Tipp für Hobbyköche: Die auch Beurre manié genannte Mehlbutter zum Andicken von Soßen lässt sich auch prima auf Vorrat produzieren. Foto: Bernd Wüstneck

Osnabrück (dpa/tmn) - Zum Andicken einer Soße verwenden Köche oft mit Mehl verknetete Butter. Diese sogenannte Beurre manié lässt sich gut auf Vorrat zubereiten, erklärt Sternekoch Thomas Bühner.

Viele Gerichte verlangen nach einer ausreichend dicken Soße. Dafür empfiehlt sich etwa Mehlbutter, die man auch schnell auf Vorrat produzieren kann.

"Man mischt wachsweiche Butter und Mehl im gleichen Verhältnis und knetet die Masse durch", sagt der Sternekoch Thomas Bühner. Dann kommt sie in den Kühlschrank, am besten zu einer kleinen Rolle geformt und in Frischhaltefolie gewickelt.

Immer wenn Bedarf ist, wird eine Scheibe von der Rolle abgeschnitten und in die heiße Flüssigkeit eingerührt. "Unbedingt weiterrühren, während es kocht", rät der Küchenchef des Restaurants "La Vie" in Osnabrück. Die Soße muss solange kochen, bis der Mehlgeschmack vergangen ist. Das kann gut 20 Minuten dauern.

Restaurant "La Vie"

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Meistgelesene Artikel

Mädchen hat inoperablen Hirntumor - doch dann passiert Wunderbares

Mädchen hat inoperablen Hirntumor - doch dann passiert Wunderbares

Mann hat riesiges Loch im Schädel - wegen zu vieler Energydrinks

Mann hat riesiges Loch im Schädel - wegen zu vieler Energydrinks

Schöner Schwung: So werden Ihre Donauwellen perfekt

Schöner Schwung: So werden Ihre Donauwellen perfekt

Kurioses Rezept geht viral – und das ganze Netz lacht sich kaputt

Kurioses Rezept geht viral – und das ganze Netz lacht sich kaputt

Kommentare