Anleitung

Ganz einfach: So gelingen Ihnen Maronen zu Hause im Backofen - Koch erklärt worauf es ankommt

Schritt 1: Maronen mit einem Messer kreuzweise einritzen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
1 von 6
Schritt 1: Maronen mit einem Messer kreuzweise einritzen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
Schritt 2: Die eingeritzten Kastanien etwa eine halbe Stunde in Wasser einlegen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
2 von 6
Schritt 2: Die eingeritzten Kastanien etwa eine halbe Stunde in Wasser einlegen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
Schritt 3: Backofen auf 200 Grad Celsius Ober- und Unterhitze vorheizen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
3 von 6
Schritt 3: Backofen auf 200 Grad Celsius Ober- und Unterhitze vorheizen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
Schritt 4: Das Blech in den Ofen schieben. Besonders saftig werden die Maronen, wenn man eine Schale mit Wasser daneben stellt. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
4 von 6
Schritt 4: Das Blech in den Ofen schieben. Besonders saftig werden die Maronen, wenn man eine Schale mit Wasser daneben stellt. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
Schritt 5: Während der Ofen vorheizt, die Kastanien abtrocknen und mit dem Schnitt nach oben aufs Backblech legen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
5 von 6
Schritt 5: Während der Ofen vorheizt, die Kastanien abtrocknen und mit dem Schnitt nach oben aufs Backblech legen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
Schritt 6: Nach 15 bis 20 Minuten sind die Kastanien fertig. Die eingekerbte Schale wölbt sich dann leicht nach oben. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
6 von 6
Schritt 6: Nach 15 bis 20 Minuten sind die Kastanien fertig. Die eingekerbte Schale wölbt sich dann leicht nach oben. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Auf Weihnachtsmärkten dürfen heiße Maronen nicht fehlen. Allerdings lassen sie sich auch schnell und einfach zu Hause zubereiten. Ein Koch erklärt, worauf es dabei ankommt.

Der Duft von heißen Maronen erinnert an Weihnachtsmärkte und warme Finger. Mit ihrem nussig-süßlichen Geschmack finden die Esskastanien in der Küche vielseitige Verwendung: Als Garnierung auf einer Kürbis-Suppe, als raffinierte Komponente zum Entenbraten oder etwa als Maronenmus.

So machen Sie heiße Maronen im Backofen

Ihre Zubereitung ist relativ einfach, wenn man ein paar Tipps beachtet. Sascha Stemberg ist Koch in Velbert bei Wuppertal und Mitglied der Jeunes Restaurateurs, einer Vereinigung junger Spitzenköche. Er erklärt Schritt für Schritt, wie die Maronen im Backofen gelingen:

  1. Die Maronen mit einem spitzen Messer auf der gewölbten Seite vorsichtig kreuzweise einritzen. "Das ist wichtig, damit die Kastanien später im Backofen nicht platzen", sagt Stemberg.
  2. Dann die eingeritzten Kastanien etwa eine halbe Stunde in Wasser einlegen. So lassen sie sich später leichter schälen.
  3. Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Dann die Kastanien abtrocknen und mit dem Schnitt nach oben auf ein Backblech legen. Darunter kommt Backpapier.
  4. Das Blech in den Ofen schieben. "Wer die Maronen besonders saftig haben will, kann zusätzlich eine kleine feuerfeste Schale mit Wasser in den Ofen stellen", empfiehlt Stemberg.
  5. Bei 200 Grad kann man die Maronen je nach Größe etwa 15 bis 20 Minuten im Ofen garen. "Fertig sind die Kastanien, wenn sich die Schale an den eingekerbten Stellen deutlich aufstellt", erklärt Stemberg.

Lesen Sie auch: Kochen Sie Kürbissuppe mit Maronen.

dpa

Vor dem Essen waschen? Bei diesen Lebensmitteln auf keinen Fall!

Auf rohem Hähnchenfleisch findet sich häufig das Bakterium Campylobacter, das im schlimmsten Fall zu Durchfall, Fieber und Übelkeit führen kann.
Auf rohem Hähnchenfleisch findet sich häufig das Bakterium Campylobacter, das im schlimmsten Fall zu Durchfall, Fieber und Übelkeit führen kann. © Andreas Geber / picture alliance / dpa
Auch auf rohem Fisch findet es sich. Wird das Fleisch gewaschen kann sich das Bakterium durch das Spritzwasser in der ganzen Küche verteilen.
Auch auf rohem Fisch findet es sich. Wird das Fleisch gewaschen kann sich das Bakterium durch das Spritzwasser in der ganzen Küche verteilen. © Holger Hollemann / picture alliance /dpa
Auch rotes Fleisch ist betroffen. Keime werden beim Braten ausreichend abgetötet. Sie können sich das Waschen also beruhigt sparen.
Auch rotes Fleisch ist betroffen. Keime werden beim Braten ausreichend abgetötet. Sie können sich das Waschen also beruhigt sparen. © Oliver Berg / picture alliance / dpa
Aus Angst vor Salmonellen oder auch nur, um Schmutz zu entfernen, waschen manche rohe Eier nach dem Einkauf ab. Das kann die natürliche Schutzschicht beschädigt, Keime dringen leichter in das Innere des Eis ein.
Aus Angst vor Salmonellen oder auch nur, um Schmutz zu entfernen, waschen manche rohe Eier nach dem Einkauf ab. Das kann die natürliche Schutzschicht beschädigt, Keime dringen leichter in das Innere des Eis ein. © Victoria Bonn-Meuser / picture alliance  /dpa
Wenn auf abgepacktem Salat, Gemüse oder Obst vermerkt ist, dass es gewaschen ist, dann können Sie sich das erneute Abwaschen mit kostbarem Wasser sparen.
Wenn auf abgepacktem Salat, Gemüse oder Obst vermerkt ist, dass es gewaschen ist, dann können Sie sich das erneute Abwaschen mit kostbarem Wasser sparen. Für lose Ware gilt das natürlich nicht. © Christian Charisius / picture alliance / dpa
Reis soll vor dem Garen gespült werden, aber bei Pasta kommt niemand auf die Idee. Dafür schrecken viele die Nudeln nach dem Kochen ab. Das verwässert jedoch den Geschmack und spült die wertvolle Stärke ab.
Reis soll vor dem Garen gespült werden, aber bei Pasta kommt niemand auf die Idee. Dafür schrecken viele die Nudeln nach dem Kochen ab. Das verwässert jedoch den Geschmack und spült die wertvolle Stärke ab. © Matthias Hiekel / picture alliance / düa
Das Pilze beim Waschen Wasser ziehen ist ein Küchenmärchen, aber dennoch ist es nicht nötig, Pilze abzuwaschen, wenn Sie sie garen wollen. Dann reicht es, sie abzubürsten. Sollen Sie roh in den Salat geschnitten werden, ist ein Bad aber nicht verkehrt.
Das Pilze beim Waschen Wasser ziehen ist ein Küchenmärchen, aber dennoch ist es nicht nötig, Pilze abzuwaschen, wenn Sie sie garen wollen. Dann reicht es, sie abzubürsten. Sollen Sie roh in den Salat geschnitten werden, ist ein Bad aber nicht verkehrt. © Inga Kjer / picture all iance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Überforderung im Sport vermeiden

Höher, schneller, weiter - das sind nicht mehr nur die Ziele von Leistungssportlern. Im Amateurbereich versuchen viele, ihre Leistung zu optimieren - …
Überforderung im Sport vermeiden

Harry, Meghan - und jetzt noch "Megxit 2"?

Keine zwei Jahre ist es her, dass Harry und Meghan ihre Traumhochzeit feierten. Nun sagen sie sich ganz vom Königshaus los - in einer Zeit, in der …
Harry, Meghan - und jetzt noch "Megxit 2"?

Im "Sterngebirge" das alte Portugal entdecken

Einsame Wanderpfade, Schäfertradition und archaisch anmutende Feste: In der Serra da Estrela erleben Reisende ein Portugal, das woanders längst …
Im "Sterngebirge" das alte Portugal entdecken

Was uns Souvenirs in Corona-Zeiten bedeuten

Was bleibt uns vom Reisen in Zeiten von Corona? Zumindest die Souvenirs aus vergangenen Urlauben. Zeit für eine Würdigung.
Was uns Souvenirs in Corona-Zeiten bedeuten

Meistgelesene Artikel

Juckreiz droht: Warum Sie dieses Toilettenpapier ab sofort nicht mehr kaufen sollten

Juckreiz droht: Warum Sie dieses Toilettenpapier ab sofort nicht mehr kaufen sollten

Wie hoch ist das Risiko einer Coronavirus-Infektion durch Türklinken oder Geld?

Wie hoch ist das Risiko einer Coronavirus-Infektion durch Türklinken oder Geld?

21-jährige Britin stirbt offenbar ohne Vorerkrankungen am Coronavirus

21-jährige Britin stirbt offenbar ohne Vorerkrankungen am Coronavirus

Virologe Christian Drosten: Das können wir aus den Coronavirus-Fällen in München lernen

Virologe Christian Drosten: Das können wir aus den Coronavirus-Fällen in München lernen

Kommentare