Lebensmittel können Neurodermitis verstärken

+
Viele Kinder kämpfen mit einer Neurodermitis. Foto: Oliver Berg

Wer Neurodermitis hat, kann sein Leiden eventuell mindern, wenn er auf bestimmte Nahrungsmittel verzichtet. Welche allerdings die Symptome verschlimmern, muss jeder individuell ausprobieren.

Hannover (dpa/tmn) - Bei manchen Neurodermitis-Patienten verstärken Lebensmittel die Erkrankung. Welche das sind, ist individuell unterschiedlich. Gerade Eltern betroffener Kinder sollten daher aufmerksam beobachten, auf welche Speisen oder Zusatzstoffe das Kind empfindlich reagiert.

Allerdings gelten dafür Grenzen: Nur das betroffene Lebensmittel sollte vermieden werden, nicht die ganze Gruppe. Darauf weist die Apothekerkammer Niedersachsen hin. Diese sollte man dann meiden.

Verträgt das Kind etwa Äpfel nicht, sollte es anderes Obst trotzdem probieren. Sonst besteht die Gefahr einer einseitigen Ernährung. Um den Überblick zu behalten, führen Eltern idealerweise ein Ernährungstagebuch.

Mehr zum Thema:

Feuer im Wohnhaus in Warpe 

Feuer im Wohnhaus in Warpe 

Neue Möbel für offene Grundrisse

Neue Möbel für offene Grundrisse

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Tschüs Shabby Chic: Kommt jetzt der Mode-Prunk?

Tschüs Shabby Chic: Kommt jetzt der Mode-Prunk?

Meistgelesene Artikel

Grippewelle 2016/2017: Das müssen Sie zu Influenza wissen

Grippewelle 2016/2017: Das müssen Sie zu Influenza wissen

Ohrenschmalz: So gefährlich sind Wattestäbchen

Ohrenschmalz: So gefährlich sind Wattestäbchen

Dschungeldiät stellt Gefährliches mit dem Körper an

Dschungeldiät stellt Gefährliches mit dem Körper an

Kälte ist gefährlich für das Herz

Kälte ist gefährlich für das Herz

Kommentare