Kopfsalat mit Ei und Schnittlauch

+
Passt zu gegrilltem Fisch oder Fleisch: Ein Blattsalat ist schnell zubereitet. Foto: Manuela Rüther

Jetzt hat Kopfsalat aus heimischen Anbau wieder Saison. Die grünen Freilandgewächse sind weitaus aromatischer als ihre Verwandten aus dem Treibhaus. Zeit, sie mal wieder aufzutischen.

Kategorie: Vorspeise oder Beilage

Zutaten für vier Personen:

3 Eier,

1 Kopfsalat

1 Schalotte

1 Bund Schnittlauch

100 g saure Sahne

100 g Sahne

1/2 Zitrone

1 Prise Zucker

Salz

frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

Die Eier nach Belieben wachsweich oder hart kochen. Abschrecken, auskühlen lassen und fein würfeln.

Den Kopfsalat waschen, vorsichtig trocken schütteln und in mundgerechte Stücke zupfen.

Die Schalotte schälen und fein hacken. Den Schnittlauch waschen, einige Halme zur Deko beiseitelegen und den Rest fein hacken.

Für das Dressing die saure Sahne mit der Sahne und dem Zitronensaft verrühren und mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken. Kurz vor dem Servieren alle Salatzutaten mit dem Dressing vermischen.

Zusammen mit frischem Baguette oder gerösteten Brotscheiben reichen. Der Salat schmeckt als Vorspeise, als sommerliches Mittagessen oder als Beilage zu gegrilltem Fleisch und Fisch.

Mehr zum Thema:

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Meistgelesene Artikel

Grippewelle 2017: Bisher schon 11.000 Influenza-Fälle

Grippewelle 2017: Bisher schon 11.000 Influenza-Fälle

Forscher behauptet: Frühstücken ist so schlimm wie Rauchen

Forscher behauptet: Frühstücken ist so schlimm wie Rauchen

Grippewelle 2016/2017: Das müssen Sie zu Influenza wissen

Grippewelle 2016/2017: Das müssen Sie zu Influenza wissen

Trockenfrüchte und Tomatenmark sind reich an Kalium

Trockenfrüchte und Tomatenmark sind reich an Kalium

Kommentare