Konzentration in der Schule: Traubenzucker nicht das Beste

+
Traubenzucker wirkt nur sehr kurz, weil es von den Zellen sehr schnell aufgenommen wird. Foto: Jens Kalaene

In der Schulpause brauchen Kinder eine kleine Mahlzeit, um bei Kräften zu bleiben und konzentriert Lernen zu können. Oft hört man, dass Traubenzucker dafür am besten sei. Doch stimmt das überhaupt?

München (dpa/tmn) - Traubenzucker gilt als konzentrationsfördernd. Für Schulkinder ist er trotzdem nicht der richtige Snack. Glukose, also Traubenzucker, wird besonders schnell von den Zellen aufgenommen - hält aber nicht lange an, erläutert die Verbraucherzentrale Bayern.

Besser ist es, Kohlenhydrate zum Beispiel in Form von Vollkornprodukten zu essen. Diese werden im Körper nach und nach in ihre Glukosebausteine zerlegt. Das klassische Pausenbrot versorgt Kinder mit allen nötigen Kohlenhydraten. So lässt sich einem Leistungstief vorbeugen.

Pferd fällt in vereisten Swimming Pool

Pferd fällt in vereisten Swimming Pool

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Finaltag bei den 53. Sixdays Bremen - Sieg für Kalz/Keisse

Finaltag bei den 53. Sixdays Bremen - Sieg für Kalz/Keisse

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Meistgelesene Artikel

Grippewelle 2016/2017: Das müssen Sie zu Influenza wissen

Grippewelle 2016/2017: Das müssen Sie zu Influenza wissen

Ohrenschmalz: So gefährlich sind Wattestäbchen

Ohrenschmalz: So gefährlich sind Wattestäbchen

Dschungeldiät stellt Gefährliches mit dem Körper an

Dschungeldiät stellt Gefährliches mit dem Körper an

Kälte ist gefährlich für das Herz

Kälte ist gefährlich für das Herz

Kommentare