Kliniken: Immer mehr Vollrausch-Patienten

Berlin - Immer mehr Menschen in Deutschland landen wegen zu viel Alkohol im Krankenhaus. Die Entwicklung ist dramatisch, wie eine Auswertung des Statistischen Bundesamtes zeigt.  

Immer mehr Menschen in Deutschland verlieren laut einer Auswertung des Statistischen Bundesamtes das rechte Maß beim Alkoholkonsum. Von 2000 bis 2010 verdoppelte sich die Zahl der stationär in Kliniken behandelten Patienten mit einem gefährlichen Vollrausch, wie aus dem am Mittwoch in Berlin veröffentlichten Statistischen Jahrbuch hervorgeht.

Kurz nach der Jahrtausendwende nahmen die Krankenhäuser 54.000 dieser extrem betrunkenen Patienten auf, zehn Jahre später waren es mehr als 115.000.

Zwei von drei Betroffenen waren Männer, doch auch die Zahl der Frauen mit Vollrausch nahm zu. Im Jahr 2010 vermerkten die Kliniken auch 21 solcher Patienten, die jünger als zehn Jahre waren, 46 waren 90 Jahre oder älter.

dapd

Rubriklistenbild: © dapd

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Mindestens 35 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Mindestens 35 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Kerber quält sich bei Melbourne-Rückkehr in Runde zwei

Kerber quält sich bei Melbourne-Rückkehr in Runde zwei

Dubais neue Freizeitparks

Dubais neue Freizeitparks

Meistgelesene Artikel

Ohrenschmalz: So gefährlich sind Wattestäbchen

Ohrenschmalz: So gefährlich sind Wattestäbchen

Dschungeldiät stellt Gefährliches mit dem Körper an

Dschungeldiät stellt Gefährliches mit dem Körper an

Herpes kommt unbemerkt und bleibt für immer

Herpes kommt unbemerkt und bleibt für immer

13 Todesfälle in französischen Altenheim

13 Todesfälle in französischen Altenheim

Kommentare