Keine Panik bei positivem Rheumafaktor

SYKE. Der Rheumafaktor ist ein Eiweißstoff im Blut, dessen Name meinen lässt, er sei für die Ursache von „Rheuma“ verantwortlich. Dies ist nicht der Fall. Zum einen gibt es etwa 400 verschiedene rheumatische Erkrankungen, der Rheumafaktor ist jedoch nur für die chronische Polyarthritis (Gelenkrheuma) charakteristisch.

Und selbst bei dieser Erkrankung ist er nicht bei jedem Patienten nachweisbar, sondern lediglich bei etwa der Hälfte aller Betroffenen. Darüber hinaus gibt es andere Erkrankungen außerhalb der Rheumatologie, bei denen der Rheumafaktor auch positiv sein kann.

WWW.rheuma-online.de

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Anschlag in Manchester

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Anschlag in Manchester

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Meistgelesene Artikel

Warum Sie ab sofort immer nackt schlafen sollten

Warum Sie ab sofort immer nackt schlafen sollten

Schock: Darum macht Sie Wasser mit Kohlensäure dick

Schock: Darum macht Sie Wasser mit Kohlensäure dick

Diese 13 Anzeichen verraten, ob Sie zu viel Alkohol trinken

Diese 13 Anzeichen verraten, ob Sie zu viel Alkohol trinken

Babys brauchen viel Schlaf: Was muss man beachten?

Babys brauchen viel Schlaf: Was muss man beachten?

Kommentare