Immer mehr Raucher probieren E-Zigaretten aus

+
E-Zigaretten werden von immer mehr Rauchern ausprobiert. Bei der E-Zigarette wird die zu inhalierende Flüssigkeit, das Liquid, verdampft. Foto: Friso Gentsch

Heidelberg (dpa/tmn) - Immer mehr Raucher probieren E-Zigaretten aus. So haben 19 Prozent sie inzwischen schon einmal getestet - 2013 waren es noch 14 Prozent, 2012 sogar erst 6 Prozent.

Die Zahl der Raucher, die schon einmal eine E-Zigarette probiert haben, steigt in Deutschland kontinuierlich. Das ergab eine repräsentative GfK-Umfrage im Auftrag des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) in Heidelberg. Aktuell raucht aber kaum jemand E-Zigaretten regelmäßig: 2014 gaben nur 0,4 Prozent aller befragten Raucher, Nichtraucher und Ex-Raucher an, die elektronischen Glimmstängel nicht nur probiert zu haben, sondern weiterhin zu nutzen.

Von den ehemaligen Rauchern hatten bei der jüngsten Umfrage 0,2 Prozent E-Zigaretten für ihren Rauchstopp verwendet. 2,9 Prozent der Raucher gaben an, die elektrische Zigaretten-Variante schon einmal für einen Aufhörversuch genutzt zu haben. Für die Umfrage wurden von 2012 bis 2014 jeweils im Februar rund 2000 Bundesbürger ab 15 Jahren befragt.

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Konzert in Manchester

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Konzert in Manchester

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Meistgelesene Artikel

Warum Sie ab sofort immer nackt schlafen sollten

Warum Sie ab sofort immer nackt schlafen sollten

Schock: Darum macht Sie Wasser mit Kohlensäure dick

Schock: Darum macht Sie Wasser mit Kohlensäure dick

Diese 13 Anzeichen verraten, ob Sie zu viel Alkohol trinken

Diese 13 Anzeichen verraten, ob Sie zu viel Alkohol trinken

Babys brauchen viel Schlaf: Was muss man beachten?

Babys brauchen viel Schlaf: Was muss man beachten?

Kommentare