Was hilft bei Mückenstichen

+
Sommerwochenende - auch die Mücken sind wieder ganz schön aktiv.

Es juckt und juckt - Mückenstiche sind für viele wahnsinnig unangenehm. Doch was hilft gegen den Juckreiz? Kratzen, Spucke oder Salbe?

Um den Juckreiz nach einem Mückenstich zu lindern, sollte die Einstichstelle gekühlt werden. Dafür nimmt man am besten ein feucht-kaltes Tuch, rät der Regionalverband München der Johanniter-Unfall-Hilfe.

Eiswürfel seien dagegen ungeeignet, da sie zu kalt sind und zu Erfrierungen führen können. Auch Salben oder Gels aus der Apotheken helfen gegen den Juckreiz und wirken außerdem abschwellend und entzündungshemmend.

Der beste Schutz vor Mücken in der Dämmerung ist hautbedeckende Kleidung. Dazu zählen eine lange Hose, langärmelige Oberbekleidung und Strümpfe oder Socken. Insektengitter an den Fenstern verhindern, dass die Quälgeister ins Zimmer schwirren, natürliche Abwehrmittel wie Citronella in Kerzen halten sie von Balkon oder Terrasse fern.

dpa

Mehr zum Thema:

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Meistgelesene Artikel

Deshalb trägt eine Bloggerin seit einem Jahr keine Unterwäsche

Deshalb trägt eine Bloggerin seit einem Jahr keine Unterwäsche

Warzen: Mit diesem Hausmittel machen Sie ihnen den Garaus

Warzen: Mit diesem Hausmittel machen Sie ihnen den Garaus

McDonald's Happy Meal: Auch nach sechs Jahren kein Schimmel

McDonald's Happy Meal: Auch nach sechs Jahren kein Schimmel

Studie zeigt: Diesen positiven Effekt hat Schokolade

Studie zeigt: Diesen positiven Effekt hat Schokolade

Kommentare