Herzschwäche: Risiko von Wirbelkörperbruch

+
Bei Herzschwäche Gefahr von Wirbelkörperbruch erhöht (Archivbild).

München - Etwa jeder zehnte Patient mit Herzschwäche ist einer Studie zufolge anfällig für Wirbelkörperbrüche aufgrund von Knochenschwund.

Vorbeugend sollten sich Herzschwächepatienten kalziumreich ernähren und täglich spazieren gehen. Darauf weist Norbert Smetak vom Bundesverband der Niedergelassenen Kardiologen in München.

Regelmäßige Bewegung bei Tageslicht festige die Knochen und rege die körpereigene Vitamin-D-Produktion an, die für den Knochenaufbau wichtig ist. Außerdem stärke Bewegung die Muskulatur, was Stürzen vorbeuge. Bei fortschreitendem Knochenschwund könne der Arzt außerdem Medikamente verordnen, die Osteoporose abbremsen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Bildergalerie WeserHöfe

Bildergalerie WeserHöfe

Kein Friseurtermin in Sicht: Finger weg von der Bastelschere

Kein Friseurtermin in Sicht: Finger weg von der Bastelschere

So klappt es mit der neuen Fremdsprache

So klappt es mit der neuen Fremdsprache

Raumtrenner sind mehr als nur Raumtrenner

Raumtrenner sind mehr als nur Raumtrenner

Meistgelesene Artikel

Juckreiz droht: Warum Sie dieses Toilettenpapier ab sofort nicht mehr kaufen sollten

Juckreiz droht: Warum Sie dieses Toilettenpapier ab sofort nicht mehr kaufen sollten

Wie hoch ist das Risiko einer Coronavirus-Infektion durch Türklinken oder Geld?

Wie hoch ist das Risiko einer Coronavirus-Infektion durch Türklinken oder Geld?

Mundschutzmaske für alle? So stuft Promi-Virologe Drosten diese Forderung ein

Mundschutzmaske für alle? So stuft Promi-Virologe Drosten diese Forderung ein

Ende der Covid-19-Pandemie endlich in Sicht? Virologe mit positiver Prognose

Ende der Covid-19-Pandemie endlich in Sicht? Virologe mit positiver Prognose

Kommentare