Osteoporose: Mit Gymnastik Stürze vermeiden

+
Mit Rückengymnastik und Krafttraining stärken Sie neben den Knochen die Muskulatur.

 Bewegung ist gesund. Gerade Frauen können schon mit ein bisschen Training ihre Knochen stärken. Gerade Rückengymnastik hat einen großen Effekt, wie eine Studie zeigt.

"Schon intensive Rückengymnastik zweimal pro Woche kann dafür sorgen, dass die Knochenmasse in der Wirbelsäule stabil bleibt“, sagt Dr. Monika Siegrist, Münchner Sportwissenschaftlerin. die den Schutzeffekt jetzt in einer Studie an 69 Frauen beobachtet hat.

Zusätzliches Krafttraining – etwa im Fitness-Studio – steigerte die Wirkung noch. „Dadurch nahm die Knochenfläche teilweise sogar zu, vor allem an der Hüfte“, berichtet Siegrist. Keinen Extra-Nutzen in puncto Knochenschutz brachte dagegen ein Vibrationstraining auf einer speziellen Standwippe, das von manchen Ärzten und Physiotherapeuten angeboten wird.

Siegrists Empfehlung: „Mit Rückengymnastik und Krafttraining stärken Sie neben den Knochen die Muskulatur. So verhindern Sie auch Stürze.

Mehr unter www.gesundheitpro.de

Das könnte Sie auch interessieren

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Meistgelesene Artikel

Mädchen hat inoperablen Hirntumor - doch dann passiert Wunderbares

Mädchen hat inoperablen Hirntumor - doch dann passiert Wunderbares

Haben Sie diesen Streifen auf dem Fingernagel, ist es gefährlich

Haben Sie diesen Streifen auf dem Fingernagel, ist es gefährlich

Mann hat riesiges Loch im Schädel - wegen zu vieler Energydrinks

Mann hat riesiges Loch im Schädel - wegen zu vieler Energydrinks

Neue Studie enthüllt: Junkfood erhöht Risiko für Depression 

Neue Studie enthüllt: Junkfood erhöht Risiko für Depression 

Kommentare