Glassplitter in "Chio-Dip": Hersteller ruft Produkte zurück

Vom Rückruf betroffene Dip-Gläser können im Einzelhandel zurückgegeben werden. Foto: Intersnack Knabber-Gebäck GmbH & Co. KG

Köln (dpa) - In zwei Dip-Sorten der Marke Chio sind Glassplitter gefunden worden. Vorsichtshalber ruft der Snack-Hersteller Intersnack die Produkte zurück. Wer die betroffenen Gläser gekauft hat, kann sie zurückbringen.

Intersnack ruft die Produkte "Chio Dip - Hot Cheese" und "Chio Dip - Mild Salsa" zurück - und zwar für vier Chargennummern, die am Deckelrand zu finden sind, wie der Hersteller am Dienstag (13. Januar) in Köln mitteilte. Wer an den Gläsern die Nummern L08.06.2015, L10.06.2015 oder L15.06.2016 und L20.04.2016 finde, solle die Dips in die Geschäfte zurückbringen. In einigen Gläsern waren Splitter entdeckt worden. Es handele sich um eine Vorsichtsmaßnahme.

Mehr zum Thema:

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski 

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski 

XXL-Faschingsparty in Bothel

XXL-Faschingsparty in Bothel

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Werder-Training am Sonntag

Werder-Training am Sonntag

Meistgelesene Artikel

Grippewelle 2017: Bisher schon 11.000 Influenza-Fälle

Grippewelle 2017: Bisher schon 11.000 Influenza-Fälle

Kälte ist gefährlich für das Herz

Kälte ist gefährlich für das Herz

Forscher behauptet: Frühstücken ist so schlimm wie Rauchen

Forscher behauptet: Frühstücken ist so schlimm wie Rauchen

Grippewelle 2016/2017: Das müssen Sie zu Influenza wissen

Grippewelle 2016/2017: Das müssen Sie zu Influenza wissen

Kommentare