Rezepttipps

Giersch lässt sich gut zu Salat oder Suppe verarbeiten

+
Giersch gilt als unausrottbar. Gut für Köche, die das Kraut als Beilage oder im Kräuterquark verwenden wollen.

Gartenbesitzer hassen es, Hobbyköche lieben es: Das Dreiblatt oder Giersch ist ein Unkraut, das sich zu verschiedenen Speisen verarbeiten lässt. Je nachdem, ob die Blätter jung oder alt sind, kommen sich in einen Salat oder in die Suppe.

Bonn - Gärtner kämpfen mit ihm als Unkraut, in der Küche macht sich Giersch aber gut. Geschmacklich ist die Pflanze weniger intensiv als andere Wildkräuter und erinnert an eine Mischung von Möhre und Petersilie. Darauf weist der Verbraucherinformationsdienst aid hin.

Zarte, junge Blätter passen gut zu Salat, in Kräuterquark, grüne Soße oder Pesto. Im Gegensatz zu vielen anderen Wildkräutern darf man Giersch erhitzen. Dafür eignen sich die älteren, etwas härteren Blätter. Am einfachsten ist es, sie klein zu hacken und zu einer Suppe oder ähnlich wie Spinat zur Gemüsebeilage zu verarbeiten.

dpa

Mehr zum Thema:

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Deshalb trägt eine Bloggerin seit einem Jahr keine Unterwäsche

Deshalb trägt eine Bloggerin seit einem Jahr keine Unterwäsche

Warzen: Mit diesem Hausmittel machen Sie ihnen den Garaus

Warzen: Mit diesem Hausmittel machen Sie ihnen den Garaus

McDonald's Happy Meal: Auch nach sechs Jahren kein Schimmel

McDonald's Happy Meal: Auch nach sechs Jahren kein Schimmel

Studie zeigt: Diesen positiven Effekt hat Schokolade

Studie zeigt: Diesen positiven Effekt hat Schokolade

Kommentare