Gesundes Gemüse: In Romanesco steckt viel drin

+
Wegen seiner Form wird Romanesco auch Türmchen-Blumenkohl genannt. Dabei schmeckt er aromatischer als sein weißer Verwandter. Foto: Franziska Gabbert

Bonn (dpa/tmn) - Romanesco vereint die Vorteile des Blumenkohls ohne seine Nachteile. So ist er sehr kalorienarm, dafür steckt viel Vitamin C, Folsäure, Provitamin A und Niacin in ihm. Letzteres ist wichtig für den Eiweiß- und Fettstoffwechsel.

Im Gegensatz zu anderen Kohlsorten enthält Romanesco aber kaum blähende Stoffe und ist leicht verdaulich. Er schmeckt außerdem kräftiger und intensiver als Blumenkohl, erläutert der Verbraucherinformationsdienst aid. Das Gemüse mit den Röschen kann gekocht, blanchiert oder frittiert werden. Mit etwas Zucker und Zitronensaft im Wasser behält er seine grüne Farbe. Wenn der Kohl sehr jung und zart ist, schmeckt er auch als Rohkost.

Je eher man Romanesco verbraucht, desto besser schmeckt er. Sehen die äußeren Hüllblätter welk oder gar gelb aus, lässt man ihn lieber liegen. Denn überlagerter Romanesco schmeckt muffig und hat viel von seinen Nährstoffen eingebüßt.

Bayern nach Leipzig-Patzer wieder vorn

Bayern nach Leipzig-Patzer wieder vorn

Riesenjubel in Grün-Weiß

Riesenjubel in Grün-Weiß

DHB-Frauen starten mit Sieg in EM-Hauptrunde

DHB-Frauen starten mit Sieg in EM-Hauptrunde

Weihnachtsmarkt in Sankt Hülfe/Heede

Weihnachtsmarkt in Sankt Hülfe/Heede

Meistgelesene Artikel

Fetten Haare durch häufiges Waschen schneller?

Fetten Haare durch häufiges Waschen schneller?

„Magic Mushrooms“ können bei Depressionen helfen

„Magic Mushrooms“ können bei Depressionen helfen

Brustkrebs: Zweifel an Gen-Tests für Krebspatientinnen

Brustkrebs: Zweifel an Gen-Tests für Krebspatientinnen

Studie zu Prostatakrebs wird abgebrochen

Studie zu Prostatakrebs wird abgebrochen

Kommentare