Gegen Hepatitis B vor dem ersten Sex impfen

Wiesbaden - Sind Kinder nicht schon in jungen Jahren gegen Hepatitis B geimpft worden, sollten sie das unbedingt als Jugendliche nachholen.

Das rät Peter Walger vom Berufsverband Deutscher Internisten in Wiesbaden. Ein guter Zeitpunkt sei die sogenannte J1-Untersuchung für 12- bis 14 Jährige beim Kinder- und Jugendarzt. Am häufigsten wird das Virus durch Sex übertragen - daher ist es laut Walger wichtig, spätestens im Jugendalter einen guten Impfschutz zu haben.

Das Hepatitis-B-Virus führt Walger zufolge bei etwa zwei Dritteln der Betroffenen zu einer akuten Leberentzündung. Bei fünf bis zehn Prozent wird Infektion chronisch und kann zu Leberzirrhose und Leberkrebs führen. In Ländern, in denen die Hepatitis-B-Impfung schon zum Routine-Impfprogramm für Kinder gehört, seien die Krankheits- und Sterbefälle sowie die Übertragungsraten deutlich gesunken.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Deshalb trägt eine Bloggerin seit einem Jahr keine Unterwäsche

Deshalb trägt eine Bloggerin seit einem Jahr keine Unterwäsche

Warzen: Mit diesem Hausmittel machen Sie ihnen den Garaus

Warzen: Mit diesem Hausmittel machen Sie ihnen den Garaus

McDonald's Happy Meal: Auch nach sechs Jahren kein Schimmel

McDonald's Happy Meal: Auch nach sechs Jahren kein Schimmel

Studie zeigt: Diesen positiven Effekt hat Schokolade

Studie zeigt: Diesen positiven Effekt hat Schokolade

Kommentare