Gegen Bakterien: Brokkoli ist reich an Glucosinolat

+
Brokkoli lässt sich einfach zubereiten. Das Gemüse ist bringt dem Körper gesunden Schwung. Foto: Marc Müller

Brokkoli ist eng mit Blumenkohl verwandt. Diesen übertrifft er aber beim Gehalt fast aller gesunder Inhaltsstoffe.

Bonn (dpa/tmn) - Brokkoli hat viele gesunde Bestandteile. Das gilt vor allem für die enthaltenen Vitamine sowie Glucosinolat, wie der Verbraucherinformationsdienst aid mitteilt. Glucosinolat ist ein sekundärer Pflanzenstoff, im Körper wird es durch Enzyme in Senföle umgewandelt.

Sie wirken antioxidativ, schützen also die Zellen im Körper. Und sie können das Wachstum unerwünschter Bakterien im Körper hemmen. Außerdem enthält Brokkoli relativ viel der Vitamine A und C. Auch Kalzium, Kalium und Magnesium stecken in dem dunkelgrünen Kohlgemüse.

Damit die wertvollen Nährstoffe bei der Zubereitung nicht verloren gehen, sollte Brokkoli nicht allzu lange garen. Die aid-Experten empfehlen fünf bis zehn Minuten Garzeit in leichtem Salzwasser. Die Stiele schält man am besten vorher und schneidet sie kreuzweise ein.

Mehr zum Thema:

Macron empfängt Putin in Versailles

Macron empfängt Putin in Versailles

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Meistgelesene Artikel

Deshalb trägt eine Bloggerin seit einem Jahr keine Unterwäsche

Deshalb trägt eine Bloggerin seit einem Jahr keine Unterwäsche

Warzen: Mit diesem Hausmittel machen Sie ihnen den Garaus

Warzen: Mit diesem Hausmittel machen Sie ihnen den Garaus

McDonald's Happy Meal: Auch nach sechs Jahren kein Schimmel

McDonald's Happy Meal: Auch nach sechs Jahren kein Schimmel

Studie zeigt: Diesen positiven Effekt hat Schokolade

Studie zeigt: Diesen positiven Effekt hat Schokolade

Kommentare