Gefahr von Splittern im Glas: Hersteller zieht Kapern zurück

+
Nicht essen! Kunden können die betroffenen "Kapern Surfines"-Gläser zurückgeben.

Der Lebensmittelhersteller Kattus ruft das Produkt "Kapern Surfines" zurück. Grund: die Gefahr von Glassplittern.

Gläser mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 02/2017 und den Losnummern LB50481 und LC50481 sind von dem Rückruf betroffen, teilt eine Sprecherin der Theodor Kattus GmbH aus Dissen bei Osnabrück mit.

Wegen der Verletzungsgefahr sollte man das Produkt keinesfalls verwenden. Kunden können gekaufte Gläser an den Hersteller zurückgeben. Der Kaufpreis werde erstattet, auch ohne einen Kassenbon.

dpa

Mehr zum Thema:

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Meistgelesene Artikel

Grippewelle 2017: Bisher schon 11.000 Influenza-Fälle

Grippewelle 2017: Bisher schon 11.000 Influenza-Fälle

Kälte ist gefährlich für das Herz

Kälte ist gefährlich für das Herz

Forscher behauptet: Frühstücken ist so schlimm wie Rauchen

Forscher behauptet: Frühstücken ist so schlimm wie Rauchen

Grippewelle 2016/2017: Das müssen Sie zu Influenza wissen

Grippewelle 2016/2017: Das müssen Sie zu Influenza wissen

Kommentare