Bald Mittel gegen Bettlägrigkeit

Forscher finden Enzym gegen Muskelabbau

Greifswald - Muskelschwund ist vor allem bei älteren Menschen ein großes Problem. Deutsche Wissenschaftlern haben jetzt ein Medikament gefunden, dass den Abbau stoppen könnte.

Verantwortlich für den Muskelschwund sei ein Enzym, das jetzt Mediziner aus Greifswald, Tübingen und Baltimore (USA) näher untersucht haben, wie die Universität Greifswald am Dienstag mitteilte.

Das internationale Expertenteam hatte an Mäusen und Eichhörnchen die muskelstärkende Wirkung des sogenannten SGK1-Enzyms nachgewiesen. Inzwischen arbeiten Tübinger Forscher an der Entwicklung von Aktivatoren des Enzyms. Diese könnten, mit Medikamenten verabreicht, selbst bei Bewegungsmangel oder Immobilität den Muskelabbau stoppen.

In Deutschland leiden etwa zwei Millionen ältere Menschen an Muskelabbau, der zum Beispiel das Gehen und Treppensteigen erschwert und bis zur Bettlägerigkeit führen kann.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Meistgelesene Artikel

Deshalb trägt eine Bloggerin seit einem Jahr keine Unterwäsche

Deshalb trägt eine Bloggerin seit einem Jahr keine Unterwäsche

Warzen: Mit diesem Hausmittel machen Sie ihnen den Garaus

Warzen: Mit diesem Hausmittel machen Sie ihnen den Garaus

McDonald's Happy Meal: Auch nach sechs Jahren kein Schimmel

McDonald's Happy Meal: Auch nach sechs Jahren kein Schimmel

Studie zeigt: Diesen positiven Effekt hat Schokolade

Studie zeigt: Diesen positiven Effekt hat Schokolade

Kommentare