So hoch ist Ihr Grundumsatz

Kinderleichte Grundumsatz-Formel: So viele Kalorien brauchen wir wirklich

Ein Stück Kuchen gefällig? Diesen können sich auch Menschen genehmigen, die abnehmen möchten - sofern sie ihren täglichen Kalorienbedarf im Auge behalten.
+
Ein Stück Kuchen gefällig? Diesen können sich auch Menschen genehmigen, die abnehmen möchten - sofern sie ihren täglichen Kalorienbedarf im Auge behalten.

Wer abnehmen möchte, sollte weniger Kalorien zu sich nehmen, als er täglich verbraucht. Mit einer einfachen Formel können Sie Ihren Grundumsatz berechnen.

  • Auf eine ausgewogene Ernährung* achten und sich so häufig wie möglich bewegen: die gesündeste Art und Weise, auf Normalgewicht zu kommen.
  • Doch auch eine gesunde Kost kann es in sich haben, was die Kalorien anbelangt.
  • Wer ein paar Kilos verlieren möchte, sollte den eigenen Grundumsatz kennen.  

Um den Begriff "Grundumsatz" kommen Abnehmwilige nicht herum. Gemeint ist die Menge an Energie, die unser Körper täglich benötigt. Denn das Gehirn, alle lebenswichtigen Stoffwechselvorgänge und Organe sowie Lunge und Leber benötigen durch Nahrung zugeführte Energie, um lebenswichtige Funktionen wie die Atmung zu gewährleisten. Bekommt der Körper allerdings zu viel Energie zugeführt, legt er diese in Form von Fettpolstern an - eine Art Notreserve, auf die er in "schweren" Zeiten zurückgreifen könnte.

Die Devise ist deshalb: Wer abnehmen möchte, sollte weniger Kalorien zu sich nehmen, als er täglich verbrennt. Dabei spielt nicht nur der Grundumsatz eine Rolle, sondern auch die tägliche Aktivität.  

berechnet Grundumsatz noch genauer

"Der Grundumsatz ist von den vier Faktoren Gewicht, Größe, Alter und Geschlecht abhängig und gilt als Kalorienbedarf in 24 Stunden", so das Portal fitforfun. Die tägliche Bewegung fließt dabei nicht ein. Wer also einen Grundumsatz von 2.000 Kalorien täglich hat und dazu noch eine Stunde Rad fährt, verbrennt pro Tag um die 2.500 Kalorien.

Sie möchten wissen, wie hoch Ihr Grundumsatz ist? Die Formel ist folgende:

Grundumsatz = Körpergewicht (kg) x 24 Stunden

Für einen 90 Kilogramm schweren erwachsenen Mann würde der Grundumsatz entsprechend 2.160 Kalorien betragen. Ist er zudem sportlich, kommen je nach Trainingseinheit zusätzlich Kalorien hinzu.

Doch es gibt noch genauere Rechenansätze. So bezieht die Harris-Benedict-Formel nicht nur das Körpergewicht, sondern auch Geschlecht, Alter und Körpergröße mit ein. Die Formeln lauten wie folgt:

für Männer: 66,47 + (13,7 * Körpergewicht in kg) + (5 * Körpergröße in cm) - (6,8 * Alter in Jahren)

für Frauen: 655,1 + (9,6 * Körpergewicht in kg) + (1,8 * Körpergröße in cm) - (4,7 * Alter in Jahren)

Bei einer 30-jährigen, 60 Kilogramm schweren und 1,70 Meter großen Frau wäre das entsprechend ein Grundumsatz von 1.396,1 Kalorien täglich. (jg) *merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Umfrage zum Thema

Weiterlesen: Nur nachts Kohlenhydrate essen: der ultimative Ernährungstipp?

Mit Schummelei zur schlanken Linie?

Statt Salatblatt und Möhrchen landet am Cheat Day das im Magen, wonach man sich sechs Tage lang gesehnt hat - sei es Pommes, Pizza oder andere Kalorienbomben. Foto: Christin Klose
Statt Salatblatt und Möhrchen landet am Cheat Day das im Magen, wonach man sich sechs Tage lang gesehnt hat - sei es Pommes, Pizza oder andere Kalorienbomben. Foto: Christin Klose © Christin Klose
Sven-David Müller ist ernährungsmedizinischer Wissenschaftler und Buchautor. Foto: Veronika Werner
Sven-David Müller ist ernährungsmedizinischer Wissenschaftler und Buchautor. Foto: Veronika Werner © Veronika Werner
Marina Lommel ist Ernährungswissenschaftlerin und Inhaberin der digitalen Ernährungsberatung Foodpunk aus München. Foto: Mitya Kolomiyets
Marina Lommel ist Ernährungswissenschaftlerin und Inhaberin der digitalen Ernährungsberatung Foodpunk aus München. Foto: Mitya Kolomiyets © Mitya Kolomiyets
Ob Torte, Burger oder Pizza: Am Cheat Day oder Schummeltag belohnen sich viele Abnehmwillige für harte Disziplin. Foto: Andrea Warnecke
Ob Torte, Burger oder Pizza: Am Cheat Day oder Schummeltag belohnen sich viele Abnehmwillige für harte Disziplin. Foto: Andrea Warnecke © Andrea Warnecke
Ökotrophologe Günter Wagner arbeitet beim Deutschen Institut für Sporternährung in Bad Nauheim. Foto: Frank Baumhammel
Ökotrophologe Günter Wagner arbeitet beim Deutschen Institut für Sporternährung in Bad Nauheim. Foto: Frank Baumhammel © Frank Baumhammel

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

"Wurm drin": Vettel-Frust bei Neustart - Bottas gewinnt

"Wurm drin": Vettel-Frust bei Neustart - Bottas gewinnt

Wolfsburgerinnen nehmen jetzt das Triple ins Visier

Wolfsburgerinnen nehmen jetzt das Triple ins Visier

Tote und Verwüstungen nach schweren Unwettern in Japan

Tote und Verwüstungen nach schweren Unwettern in Japan

FC Bayern krönt sich gegen Leverkusen zum Doublesieger

FC Bayern krönt sich gegen Leverkusen zum Doublesieger

Meistgelesene Artikel

"Erdbeer-Beine" nach der Rasur: Hautärztin verrät, was gegen die Punkte an den Beinen wirklich hilft

"Erdbeer-Beine" nach der Rasur: Hautärztin verrät, was gegen die Punkte an den Beinen wirklich hilft

Gegen Diabetes: Eine Frucht soll die Volkskrankheit verhindern

Gegen Diabetes: Eine Frucht soll die Volkskrankheit verhindern

Leber einfach entgiften: Diese Kur hat einen genialen Nebeneffekt

Leber einfach entgiften: Diese Kur hat einen genialen Nebeneffekt

Überraschend: Was unser Körpergewicht wirklich bestimmt - mehr, als nur Sport und Ernährung

Überraschend: Was unser Körpergewicht wirklich bestimmt - mehr, als nur Sport und Ernährung

Kommentare