FAQ Sensomotorische Einlagen

Der Orthopäde Dr. Horst Darmstädter beantwortete während einer Leser-Sprechstunde Fragen zu sensomotorischen Einlagen. Die meistgestellten Fragen und seine Antworten im Folgenden:

Sind sensomotorische Einlagen für meine konkrete Situation geeignet, würden sie mir helfen mein orthopädischen Problem zu lösen?

Dr. Horst Darmstädter: Sensomotorische Einlagen sind für jeden geeignet, dessen Füße beziehungsweise Haltungs- und Bewegungs-Apparat einer Bewegungstherapie noch zugänglich ist. Ungeeignet sind die Einlagen bei Versteifungen der Füße nach Operation oder Unfällen sowie großstreckigen Versteifungen im Bereich der Wirbelsäule.

Werden die Einlagen von meiner Kasse übernommen?

Dr. Horst Darmstädter: Private Kassen und Beihilfen haben die Einlagen einschließlich der ärztlichen Diagnostik bisher übernommen; einige gesetzliche Kassen ebenfalls, aber nicht alle. Nach meiner Erfahrung übernehmen große Kassen seltener die Kosten als kleinere BKKs.

Für welches Alter kommen die Einlagen in Fragen?

Dr. Horst Darmstädter: Die Einlagen werden sehr oft von Jugendlichen aber auch von Kindern benutzt, jedoch auch ältere Menschen profitieren sehr von sensomotorischen Einlagen.

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Meistgelesene Artikel

Forscher behauptet: Frühstücken ist so schlimm wie Rauchen

Forscher behauptet: Frühstücken ist so schlimm wie Rauchen

Grippewelle 2017: Bisher schon 11.000 Influenza-Fälle

Grippewelle 2017: Bisher schon 11.000 Influenza-Fälle

Kälte ist gefährlich für das Herz

Kälte ist gefährlich für das Herz

Grippewelle 2016/2017: Das müssen Sie zu Influenza wissen

Grippewelle 2016/2017: Das müssen Sie zu Influenza wissen

Kommentare