Drei Tassen Kaffee sind für Schwangere in Ordnung

+
Drei Tassen Kaffee am Tag schaden dem Kind nicht. Foto: Tobias Hase

Bonn (dpa/tmn) - Wer während der Schwangerschaft nicht auf den Kaffee zum Frühstück verzichten will, kann beruhigt sein: Bis zu drei Tassen am Tag wirken sich nicht negativ auf die Entwicklung des Kindes aus.

Zu Beginn einer Schwangerschaft sind viele Frauen müde und wollen deshalb nicht auf Kaffee zum Frühstück oder am Nachmittag verzichten. Das müssen sie auch nicht. Bis zu drei Tassen Kaffee am Tag gelten als unbedenklich, erläutert das Netzwerk Gesund ins Leben. So zeigten Studienergebnisse bei dieser Menge keine Nachteile für die Dauer der Schwangerschaft und das Geburtsgewicht. Auf besonders hohe Koffeinmengen verzichten Frauen aber besser. Energydrinks sollten deshalb tabu sein.

Mehr zum Thema:

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Grippewelle 2017: Bisher schon 11.000 Influenza-Fälle

Grippewelle 2017: Bisher schon 11.000 Influenza-Fälle

Kälte ist gefährlich für das Herz

Kälte ist gefährlich für das Herz

Forscher behauptet: Frühstücken ist so schlimm wie Rauchen

Forscher behauptet: Frühstücken ist so schlimm wie Rauchen

Grippewelle 2016/2017: Das müssen Sie zu Influenza wissen

Grippewelle 2016/2017: Das müssen Sie zu Influenza wissen

Kommentare