Power-Food für Frauen

Diese Snacks sind gut für Gelenke und Herz

+
Walnüsse sind reich an ungesättigten Fettsäuren. 

Walnüsse, Orangen oder Birnen gehören nach Ansicht von US-Forschern unbedingt auf Ihren Teller. Denn diese Nahrungsmittel schützen den Körper im Alter.

Wer sich gesund und ausgewogen ernährt, profitiert davon besonders im Alter. Frauen, die regelmäßig Orangen, Orangensaft, Äpfel, Birnen, Kohl und Walnüsse verzehren, bleiben von körperlichen Beschwerden eher verschont. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung von US-Forschern.

Die Wissenschaftler aus Boston (Massachusetts) haben dafür Ernährungsgewohnheiten von mehr als 55.000 Frauen über einen Zeitraum von 30 Jahren beobachtet, wie die britische Daily Mail berichtet.

Besonders Walnüsse sind reich an ungesättigten Fettsäuren (zum Beispiel Linolensäure), die gegen Arthritis und Herzerkrankungen vorbeugen. 

Orangen enthalten eine Menge an Vitamin C, Carotinoide und Flavonoide. Auch diese Nährstoffe sollen das Risiko von bestimmten Krebs- und Herzkreislauferkrankungen deutlich senken können.

Lesen Sie hier mehr zu Irrtümern und Wissenswertes zu Vitaminen.

Inzwischen haben übrigens Forscher an der University of Illinois herausgefunden, dass Brokkoli eine wahre Wunderwaffe ist. Inhaltsstoffe im Brokkoli, sogenannte phenolische Verbindungen, schützen vor Herzkrankheiten, Diabetes Typ-2, Asthma und Krebs.

US-Forscher hatten schon länger vermutet, dass der Verzehr von Brokkoli vor Arthrose schützen kann.

Diese Lebensmittel sind gut fürs Auge!

ml

Mehr zum Thema:

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Meistgelesene Artikel

Forscher behauptet: Frühstücken ist so schlimm wie Rauchen

Forscher behauptet: Frühstücken ist so schlimm wie Rauchen

Grippewelle 2017: Bisher schon 11.000 Influenza-Fälle

Grippewelle 2017: Bisher schon 11.000 Influenza-Fälle

Kälte ist gefährlich für das Herz

Kälte ist gefährlich für das Herz

Grippewelle 2016/2017: Das müssen Sie zu Influenza wissen

Grippewelle 2016/2017: Das müssen Sie zu Influenza wissen

Kommentare