Psychologen warnen vor "Synchronfuttern"

+
Auf Diät? Psychologen warnen vor "Synchronfuttern"

Hamburg - Wer mit seinen Kilos kämpft, hat es ganz schön schwer. Wissenschaftler haben jetzt untersucht, warum wir Diät-Regeln ganz schnell über Bord werfen.

Wer auf sein Gewicht achten will, sollte aufpassen, mit wem er essen geht. Denn isst die andere Person große Mengen, nimmt man selbst mehr zu sich - erst recht, wenn man mit jemandem am Tisch sitzt, den man noch nicht lange kennt.

Nach einem Bericht des Frauen-Lifestylemagazins "Women's Health" (Ausgabe 9/2012, EVT 15.08.2012) vermuten Psychologen der niederländischen Radboud Universität in Nijmegen, dass man sein Gegenüber in solchen Fällen unbewusst nachahmt, um sympathischer zu erscheinen.

Die Folge: Man stopft sich ebenfalls den Bauch voll, und alle guten Vorsätze sind schnell dahin.  mpfiehlt darum dringend, bei einem Restaurantbesuch in Begleitung ganz bewusst auf die eigenen Gefühle zu hören und so das "Synchronfuttern" zu verhindern.

obs/Women's Health

Die Meerjungfrauen in Floridas Weeki Wachee

Die Meerjungfrauen in Floridas Weeki Wachee

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Meistgelesene Artikel

Grippewelle 2016/2017: Das müssen Sie zu Influenza wissen

Grippewelle 2016/2017: Das müssen Sie zu Influenza wissen

Dschungeldiät stellt Gefährliches mit dem Körper an

Dschungeldiät stellt Gefährliches mit dem Körper an

Kälte ist gefährlich für das Herz

Kälte ist gefährlich für das Herz

Trockenfrüchte und Tomatenmark sind reich an Kalium

Trockenfrüchte und Tomatenmark sind reich an Kalium

Kommentare