Bewegung hilft

Bei Arthrose ist Radeln oder Schwimmen sinnvoll

+
Es muss nicht schnell gehen. Aber regelmäßiges Fahrradfahren ist gut für die Gesundheit.

Bei Arthrose ist Aktivität wichtig. Geeignet sind vor allem Bewegungsformen, die sanft mit den Gelenken umgehen. Andere Sportarten sind dagegen Gift für den Körper.

Bei Arthrose ist es wichtig, trotz Schmerzen regelmäßig in Bewegung zu kommen. Denn Sport hat für die Gelenkknorpel positive Effekte, berichtet die Zeitschrift "Neue Apotheken Illustrierte" (Ausgabe Oktober/2016).

Gut geeignet sind alle Sportarten mit einem gleichmäßigen Bewegungsablauf wie Radfahren, Schwimmen oder Langlauf. Eher meiden sollten an Arthrose Erkrankte Bewegungsabläufe mit schnellen Stopps, da dies den Knorpelverschleiß fördern kann. Dazu gehören etwa Handball oder Tennis. Helfen eigentlich Blutegel gegen Arthrose?

dpa/tmn

Mehr zum Thema:

Schalke meistert Pflichtaufgabe souverän

Schalke meistert Pflichtaufgabe souverän

Grippewelle 2017: Die schlimmste Phase ist vorbei

Grippewelle 2017: Die schlimmste Phase ist vorbei

Jahresempfang des Kirchenkreises Syke-Hoya

Jahresempfang des Kirchenkreises Syke-Hoya

Leserinnen dokumentieren Umweltsünden in Sudweyhe

Leserinnen dokumentieren Umweltsünden in Sudweyhe

Meistgelesene Artikel

Heuschnupfen: Die ersten Pollen fliegen schon!

Heuschnupfen: Die ersten Pollen fliegen schon!

So wichtig ist Vitamin D im Winter

So wichtig ist Vitamin D im Winter

WhatsApp-Video über „Ingrids Schlaganfall“ sorgt für Verwirrung

WhatsApp-Video über „Ingrids Schlaganfall“ sorgt für Verwirrung

Lebensmittelhandel: Wettlauf um das gute Gewissen

Lebensmittelhandel: Wettlauf um das gute Gewissen

Kommentare