Leckere Alternative

Aus Zucchini eine süß-saure Grillsoße machen

+
Wer reichlich Zucchini erntet, der kann daraus eine Soße machen. Sie hält bis zu zwei Wochen im Kühlschrank.

Im Spätsommer ernten Hobbygärtner wieder viele Zucchini. Wer sie nicht gebraten oder gegrillt essen will, der bereitet aus ihnen eine leckere Soße zu.

Gemüse darf beim Grillen nicht nur auf den Grill. Daraus lässt sich auch eine Soße fürs Fleisch machen.

Für die Grillsoße etwa 500 Gramm Zucchini waschen, putzen und würfeln, wie der Bayerische Bauernverband empfiehlt. Das Gemüse mit Zwiebelwürfeln und etwas Rapsöl dünsten und mit Weinessig ablöschen. Dann mit einem Esslöffel braunem Zucker und Tomatenmark würzen und eindicken lassen. Schließlich Salz und Pfeffer hinzugeben, auch Chili, Koriander oder Curry passen dazu. Wer die Soße heiß in sterile Gläser füllt, kann sie gekühlt bis zu zwei Wochen lagern.

Viele Gartenbesitzer erleben im Spätsommer eine wahre Zucchini-Flut im Beet. Die Soße ist nur eine Möglichkeit, das eisenreiche Gemüse zu verarbeiten.

dpa/tmn

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Meistgelesene Artikel

Warum Sie ab sofort immer nackt schlafen sollten

Warum Sie ab sofort immer nackt schlafen sollten

Schock: Darum macht Sie Wasser mit Kohlensäure dick

Schock: Darum macht Sie Wasser mit Kohlensäure dick

Diese 13 Anzeichen verraten, ob Sie zu viel Alkohol trinken

Diese 13 Anzeichen verraten, ob Sie zu viel Alkohol trinken

Babys brauchen viel Schlaf: Was muss man beachten?

Babys brauchen viel Schlaf: Was muss man beachten?

Kommentare