Alte Knollenselleriesorten haben mehr Aroma

+
Beim Sellerie muss man entscheiden: Lieber keine Bitterstoffe oder mehr Aroma? Besonders gelblich gemaserter Knollensellerie alter Züchtung ist besonders aromatisch. Foto: Holger Hollemann

München (dpa/tmn) - Herbstzeit ist Selleriezeit. Viele nutzen das Gemüse für Eintöpfe. Es kann aber auch paniert und gebraten werden. Dann sollte man zu besonders aromatischen Sorten greifen.

Wollen Verbraucher Sellerieknollen mit mehr Aroma als üblich haben, sollten sie zu kleinen alten Sorten greifen. Dieser ist besonders als Suppengrün oder auch für herbstliche Suppen zu empfehlen.

Alte Knollenselleriesorten sind meist auf Bauernmärkten oder im Biohandel erhältlich, erklärt die Ernährungsexpertin Heidrun Schubert von der Verbraucherzentrale Bayern. Die alten Sorten ähneln dem wilden Knollensellerie und haben innen eine gelbliche Maserung.

Moderne handelsübliche Züchtungen sind dagegen innen weiß und frei von bitteren Geschmacksnoten. Sie sind daher auch nicht besonders aromatisch.

Mehr zum Thema:

Attentäter reiste von Düsseldorf nach Manchester

Attentäter reiste von Düsseldorf nach Manchester

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Helene Fischer und der Käsekuchen: Konzertkritik zur Mini-Show in München

Helene Fischer und der Käsekuchen: Konzertkritik zur Mini-Show in München

Meistgelesene Artikel

Schock: Darum macht Sie Wasser mit Kohlensäure dick

Schock: Darum macht Sie Wasser mit Kohlensäure dick

Diese 13 Anzeichen verraten, ob Sie zu viel Alkohol trinken

Diese 13 Anzeichen verraten, ob Sie zu viel Alkohol trinken

Deshalb trägt eine Bloggerin seit einem Jahr keine Unterwäsche

Deshalb trägt eine Bloggerin seit einem Jahr keine Unterwäsche

Warzen: Mit diesem Hausmittel machen Sie ihnen den Garaus

Warzen: Mit diesem Hausmittel machen Sie ihnen den Garaus

Kommentare