Alkoholkonsum senken: Immer erst Alkoholfreies trinken

+
Beim Alkoholkonsum sollten viele Dinge beachtet werden. Foto: Jens Wolf

Mit Alkohol ist das so eine Sache: Schnell wird das Feierabendbier zur Gewohnheit. Mit ein paar Tricks kann man den Konsum aber etwas ausbremsen.

Köln (dpa/tmn) - Wer weniger Alkohol trinken möchte, sollte etwa in der Kneipe oder zum Abendessen immer erst etwas Alkoholfreies trinken. Außerdem bestellt man am besten immer die kleinste Größe eines Getränks.

Das empfiehlt die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung(BZgA). Statt das Getränk herunterzustürzen, sollte man nur kleine Schlucke nehmen und das Glas zwischendurch immer abstellen.

Dauerhaft zu viel zu trinken, kann alle Organe des Körpers schädigen, warnt die BZgA. An mindestens zwei Tagen in der Woche sollte man deshalb gar nichts trinken und die empfohlenen täglichen Höchstmengeneinhalten. Sie liegt für Frauen bei 12 Gramm Alkohol - das entspricht laut der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) 0,3 Liter Bier beziehungsweise gut 0,1 Liter Wein. Bei Männern gelten 24 Gramm Alkohol als Grenze. Das entspricht der DHS zufolge 0,6 Litern Bier oder gut 0,3 Litern Wein.

BZgA zur Reduktion des Alkoholkonsums

DHS zu Alkohol

Mehr zum Thema:

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Meistgelesene Artikel

Schock: Darum macht Sie Wasser mit Kohlensäure dick

Schock: Darum macht Sie Wasser mit Kohlensäure dick

Diese 13 Anzeichen verraten, ob Sie zu viel Alkohol trinken

Diese 13 Anzeichen verraten, ob Sie zu viel Alkohol trinken

Babys brauchen viel Schlaf: Was muss man beachten?

Babys brauchen viel Schlaf: Was muss man beachten?

Deshalb trägt eine Bloggerin seit einem Jahr keine Unterwäsche

Deshalb trägt eine Bloggerin seit einem Jahr keine Unterwäsche

Kommentare