Liste ist das Stichwort

Hören Sie auf, Geld für diese zehn Dinge auszugeben - und Sie sahnen richtig ab

+
Wer seine Rechnungen immer gleich sofort begleicht, der kann am Ende auch Geld zur Seite legen.

Wer sich zum Vorsatz fürs neue Jahr gemacht, seinen Geldbeutel enger zu schnallen, der sollte in Zukunft besser um folgende zehn Kostenfallen einen Bogen machen.

Weniger essen, mit dem Rauchen aufhören oder ein neues Hobby beginnen: Viele Deutsche nehmen sich zum Start ins neue Jahr einen guten Vorsatz vor. Manche wollen auch mehr Geld sparen, um sich endlich den großen Traum vom Haus, vom Auto oder der Weltreise zu erfüllen.

Diese versteckten Kostenfallen sollten Sie umgehen - und sparen so viel Geld

Doch alltägliche Ausgaben oder schlechte Angewohnheiten können den Plan schnell wieder zunichte machen - und am Ende des Monats bleibt kein Geld mehr übrig, um es zur Seite zu legen. Die Redaktion erklärt Ihnen, auf welche versteckten Kostenfallen Sie künftig achten sollten - und wie Sie am Ende mehr Geld sparen können.

1. Sie kaufen minderwertige Produkte - doch mit Qualität sparen Sie mehr Geld

Sie kaufen Ihre Möbel am liebsten bei Ikea ein? Dann sollten Sie das nochmal überdenken - und vielleicht doch mal in etwas Teureres investieren. Schließlich sparen Sie zwar mit preiswerten Möbeln anfangs mehr Geld, doch da sie oftmals qualitativ minderwertiger sind, gehen sie auch schneller kaputt. Wer allerdings dafür mehr auf Qualität setzt, der hat länger was davon. Doch Vorsicht: "Teuer gleich besser" hilft nicht in allen Fällen - informieren Sie sich besser im Vorfeld über das Produkt.

2. Sie kaufen unnötige Dinge - wer minimalistisch denkt, hat mehr Geld übrig

Hier beim Kaffee-zum-Mitnehmen die Kreditkarte gezückt, dort eine Fitnessmitgliedschaft, die seit Monaten läuft, aber nicht genutzt wird: "Einen großer Teil unserer Ausgaben tätigen wir unbewusst in Form von automatischen Abbuchungen", erklärt Ashley Feinstein Gerstley, Autorin von "The 30-Day Money Cleanse" (auf Deutsch etwa: "Die 30-Tage-Dispo-Detox"), gegenüber dem Business Insider. Die Gefahr sei zudem groß, Geld für gerade angesagte Trend-Produkte oder aus einer Laune heraus auszugeben, so Gerstley. Daher sollten Sie sich ab sofort genau überlegen, was und wie viel Sie einkaufen wollen. Am besten machen Sie sich hierzu eine Pro-und-Contra-Liste.

Auch interessant: Preisvergleich zeigt: So sparen Sie bis zu 44 Prozent beim Online-Kauf von Medikamenten.

3. Geld sparen ohne Druck: Sie sind ein "Emotional Shopper"

Es gibt Leute, die ständig von schlechtem Gewissen geplagt sind und dann mehr Geld ausgeben als nötig. Besonders dann, wenn Sie sich dazu verpflichtet fühlen, zum Beispiel, wenn der Verkäufer in der Modeboutique doch so nett zu einem war oder wenn die Freunde extra den Tisch reserviert haben. Laut Gerstley handelt es sich hierbei um einen "Druck-Kauf" - weil man sich dazu genötigt fühlt, seine Dankbarkeit auf diese Weise zu zeigen. Doch das muss nicht sein, so Gerstley, weiter, sparen Sie sich lieber das Geld und sprechen Sie Ihren aufrichtigen Dank aus - das genügt.

4. Sie kaufen Ihr Wasser in Flaschen - doch mit Leitungswasser sparen Sie mehr Geld

Wer in der Kantine oder für unterwegs jedes Mal eine Flasche Wasser oder Softdrinks mitnimmt, dem fällt erst gar nicht auf, wie viel er pro Woche eigentlich wirklich ausgibt. Doch getreu dem Motto "Kleinvieh macht auch Mist" können sich kleine Beträge wie für Wasserflaschen oder Kaffee-zum-Mitnehmen & Co. aufsummieren. Wer allerdings seinen Kaffee in der Früh zuhause kocht und mit auf Arbeit nimmt oder stets Leitungswasser wählt, der kommt günstiger davon.

5. Sie kaufen ständig spontan ein - doch eine Liste kann beim Geld sparen helfen

Sie haben vergessen, sich eine Lunchbox für die Arbeit einzupacken? Oder Sie sind auf eine Party eingeladen und müssen noch in letzter Minute ein Geschenk besorgen? Ein fataler Fehler, der am Ende mächtig ins Geld geht. "Wenn wir nicht im Voraus planen, müssen wir aus Bequemlichkeit Dinge kaufen", erklärt Gerstley. Wer dagegen häufig benutzte Produkte und Lebensmittel immer auf Vorrat zuhause hat, erspart sich nicht nur die Rennerei - sondern auch teure Spontankäufe.

6. Sie haben zu viele Abos - eine Kündigung spart Geld

Das Fernseh-Abo, die Fitnessmitgliedschaft oder eine Food-Box: Wenn Sie diese Dinge nicht mehr benutzen oder Ihnen keine Freude mehr bereiten, wird es Zeit, sich von ihnen zu verabschieden. Das schont den Geldbeutel - und das Gewissen.

7. Sie kaufen zu viele Rabattartikel - wer nur nach Einkaufsliste geht, spart am Ende mehr Geld

Ganz ehrlich, was gibt es Schöneres als ein richtig gutes Schnäppchen zu machen? Doch wer in einen richtigen Kaufrausch verfällt, gibt am Ende dennoch mehr Geld aus, als er ursprünglich vorhatte. Daher empfiehlt es sich, auch wenn ein Artikel rabattiert ist, zu überlegen, ob man diesen überhaupt benötigt. Tipp: Machen Sie sich eine Wunschliste, mit den Dingen, die Sie gerne kaufen möchten und kaufen Sie sie dann, wenn reduziert sind.

Auch interessant: Rabattkönig Sven Lucka enthüllt: Mit diesen vier Tipps räumen Sie richtig ab.

8. Sie kaufen Dinge doppelt - schauen Sie erst nach und sparen Sie so Geld

Sie haben zwar schon ein iPad, aber das Neue gefällt Ihnen besser? Oder Sie kaufen einen Blazer - und merken dann später, dass Sie schon einen ähnlichen zuhause hängen haben? Dann wird es Zeit, sich Gedanken zu machen. Vor allem bei ersterem sollten Sie sie sich fragen, ob Sie ein neues iPad wirklich benötigen, wenn das Alte noch einwandfrei funktioniert. Und bei zweiterem macht es Sinn, eine Liste zu führen, auf denen alle Dinge, Klamotten oder dergleichen stehen, die Sie bereits zuhause haben.

9. Sie bekommen ständig Knöllchen - Rechnungen begleichen hilft, Geld zu sparen

Wer ständig mit Kreditkarte zahlt, braucht sich nicht wundern, wenn Wochen später die Rechnungen ins Haus fliegen. Verspätete Zahlungen können aber für böse Überraschungen sorgen, spätestens dann, wenn Mahngebühren anstehen. Mit jedem Tag, an dem man die Frist verpasst, wächst die Geldstrafe weiter an. Daher ist es ratsam, eine Zahlung schnell zu begleichen, um zusätzliche Kosten zu vermeiden.

10. Sie bezahlen Ihre Schulden nicht ab - Geld sparen ist erst nach Tilgung möglich

Wer ständig am Ende des Monats rote Zahlen schreibt, kann auch kein Geld zur Seite legen. Daher ist es wichtig, so schnell wie möglich erst einmal die Schulden zu begleichen und Rechnungen zu bezahlen. Mit folgenden Tipps sparen Sie sogar in einem Jahr bis zu 16.000 Euro ein.

jp

Mit diesen sieben Tipps sparen Sie im Alltag viel Geld

Wer ständig zu viel für sein Handy zahlt, sollte dringend den Tarif wechseln. So können Sie je nach Anbieter im Monat bis zu 25 Euro sparen.
Wer ständig zu viel für sein Handy zahlt, sollte dringend den Tarif wechseln. So können Sie je nach Anbieter im Monat bis zu 25 Euro sparen. © Pixabay
Wer sich regelmäßig zuhause vorkocht, anstatt sich mittags was vom Bäcker zu holen oder in der Kantine zu essen, kann bis zu 100 Euro im Monat einsparen.
Wer sich regelmäßig zuhause vorkocht, anstatt sich mittags was vom Bäcker zu holen oder in der Kantine zu essen, kann bis zu 100 Euro im Monat einsparen. © Pixabay
Viele zahlen eine Menge Geld für Fitnessstudios - doch gehen kaum hin, besonders nicht in den Sommermonaten. Kostenlose Fitness-Apps sind oftmals genauso gut - und Sie sparen sich pro Monat 50 bis 80 Euro.
Viele zahlen eine Menge Geld für Fitnessstudios - doch gehen kaum hin, besonders nicht in den Sommermonaten. Kostenlose Fitness-Apps sind oftmals genauso gut - und Sie sparen sich pro Monat 50 bis 80 Euro. © Pixabay
Wer regelmäßig mit dem Rad anstatt mit dem Auto in die Arbeit fährt, muss weniger Benzin zahlen. Dadurch bleibt Ihnen Ende des Monats viel Geld übrig - bis zu 200 Euro mehr.
Wer regelmäßig mit dem Rad anstatt mit dem Auto in die Arbeit fährt, muss weniger Benzin zahlen. Dadurch bleibt Ihnen Ende des Monats viel Geld übrig - bis zu 200 Euro mehr. © Pixabay
Wer nur mit Karte zahlt, verliert irgendwann den Überblick über seine Finanzen. Am Ende des Monats wundert man sich dann, wieso so viel Geld vom Konto abgebucht wurde. Gewöhnen Sie sich an, vor allem Kleinstbeträge mit Bargeld zu zahlen. Dadurch achten Sie mehr aufs Geld und sparen so schon mal bis zu 100 Euro im Monat.
Wer nur mit Karte zahlt, verliert irgendwann den Überblick über seine Finanzen. Am Ende des Monats wundert man sich dann, wieso so viel Geld vom Konto abgebucht wurde. Gewöhnen Sie sich an, vor allem Kleinstbeträge mit Bargeld zu zahlen. Dadurch achten Sie mehr aufs Geld und sparen so schon mal bis zu 100 Euro im Monat. © Pixabay
Besonders im Sommer ist kaltes Leitungswasser mit Früchten oder Zitronen eine Wohltat. Zudem ist es auf Dauer günstiger, als ständig Limonaden & Co. zu kaufen. Wer darauf verzichtet, kann mit einem Plus von 50 Euro auf dem Konto rechnen.
Besonders im Sommer ist kaltes Leitungswasser mit Früchten oder Zitronen eine Wohltat. Zudem ist es auf Dauer günstiger, als ständig Limonaden & Co. zu kaufen. Wer darauf verzichtet, kann mit einem Plus von 50 Euro auf dem Konto rechnen. © Pixabay
In den Urlaub fahren entspannt - aber nur, wenn er nicht zu sehr ins Geld geht. Nutzen Sie Frühbucherrabatte oder Last-Minute-Angebote statt im Reisebüro zu buchen. Dadurch zahlen Sie bei einer Reise schon mal 200 bis 300 Euro weniger.
In den Urlaub fahren entspannt - aber nur, wenn er nicht zu sehr ins Geld geht. Nutzen Sie Frühbucherrabatte oder Last-Minute-Angebote statt im Reisebüro zu buchen. Dadurch zahlen Sie bei einer Reise schon mal 200 bis 300 Euro weniger. © Pixabay

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Absolventen der BBS Rotenburg

Absolventen der BBS Rotenburg

Demos sollen UN-Klimaschützer beflügeln

Demos sollen UN-Klimaschützer beflügeln

„La Strada“ in Bremen - Straßenkunst am Sonntag

„La Strada“ in Bremen - Straßenkunst am Sonntag

Kinder- und Jugendturnfest in Syke

Kinder- und Jugendturnfest in Syke

Meistgelesene Artikel

Nach Preis-Rekord in "Bares für Rares": Händlerin fertig mit den Nerven - Anwalt droht mit Ärger

Nach Preis-Rekord in "Bares für Rares": Händlerin fertig mit den Nerven - Anwalt droht mit Ärger

Mann gewinnt 88 Cent im Lotto - dann passiert etwas, mit dem keiner rechnen konnte

Mann gewinnt 88 Cent im Lotto - dann passiert etwas, mit dem keiner rechnen konnte

Haben Sie diese 2-Euro-Münze im Geldbeutel? Dann könnten Ihnen 54.000 Euro winken

Haben Sie diese 2-Euro-Münze im Geldbeutel? Dann könnten Ihnen 54.000 Euro winken

Checken Sie Ihren Geldbeutel: Diese Münzen sind bis zu neun Millionen Euro wert

Checken Sie Ihren Geldbeutel: Diese Münzen sind bis zu neun Millionen Euro wert

Kommentare