Für Aussteiger

Günstige Paradiese: Wer hier lebt, muss nie wieder arbeiten gehen

Unterirdische Höhlen, malerische Klippen und türkisblaues Meer: Die portugiesische Algarve ist mehr als nur ein Touristenort.
1 von 9
Unterirdische Höhlen, malerische Klippen und türkisblaues Meer: Die portugiesische Algarve ist mehr als nur ein Touristenort.
Besonders Carvoeiro verführt mit seinem milden Klima, den atemberaubenden Sonnenuntergängen und den kulinarischen Genüssen das ganze Jahr über - zu einem kleinen Preis. Seit der Eurokrise Portugals ist es für Aussteiger hier sogar noch günstiger zu leben. Für nur 1.150 Euro monatlich pro Person (Wasser und Heizung sind kostenlos) kann man sich hier die Sonne auf den Bauch scheinen lassen.
2 von 9
Besonders Carvoeiro verführt mit seinem milden Klima, den atemberaubenden Sonnenuntergängen und den kulinarischen Genüssen das ganze Jahr über - zu einem kleinen Preis. Seit der Eurokrise Portugals ist es für Aussteiger hier sogar noch günstiger zu leben. Für nur 1.150 Euro monatlich pro Person (Wasser und Heizung sind kostenlos) kann man sich hier die Sonne auf den Bauch scheinen lassen.
Barcelona gilt als hippe, bunte Stadt, die nur so vor Energie vibriert. An den vielen Kunstgalerien, Museen, Restaurants und Shoppingmeilen kann man sich in einem Urlaub kaum satt sehen. Zudem bietet die Metropole mit ihrem Stadtstrand für genug Erholung. Wer dauerhaft dort sesshaft werden möchte, zahlt insgesamt etwa 1.518 Euro an Lebenshaltungskosten.
3 von 9
Barcelona gilt als hippe, bunte Stadt, die nur so vor Energie vibriert. An den vielen Kunstgalerien, Museen, Restaurants und Shoppingmeilen kann man sich in einem Urlaub kaum satt sehen. Zudem bietet die Metropole mit ihrem Stadtstrand für genug Erholung. Wer dauerhaft dort sesshaft werden möchte, zahlt insgesamt etwa 1.518 Euro an Lebenshaltungskosten.
Ruhig, beschaulich und friedlich - so kann man das Leben im kleinen Örtchen Santa Familia in Cayo, Belize bezeichnen. Hier kennt und kümmert sich jeder (um) jeden und das Leben dort ist sehr einfach. Außerdem erwartet Aussteiger offenes Meer, eine frische Brise sowie ganz viel Sonne - und das für gerade mal 1.000 Euro monatlich.
4 von 9
Ruhig, beschaulich und friedlich - so kann man das Leben im kleinen Örtchen Santa Familia in Cayo, Belize bezeichnen. Hier kennt und kümmert sich jeder (um) jeden und das Leben dort ist sehr einfach. Außerdem erwartet Aussteiger offenes Meer, eine frische Brise sowie ganz viel Sonne - und das für gerade mal 1.000 Euro monatlich.
Sehr günstig, immer schönes Wetter und zahlreiche prachtvolle Tempel - das fällt einem als erstes zu Chiang Mai in Thailand ein. Wer hier leben möchte, muss nur etwa 845 Euro monatlich aufbringen.
5 von 9
Sehr günstig, immer schönes Wetter und zahlreiche prachtvolle Tempel - das fällt einem als erstes zu Chiang Mai in Thailand ein. Wer hier leben möchte, muss nur etwa 845 Euro monatlich aufbringen.
Es kommt nicht von ungefähr, dass viele Aussteiger in Asien leben. Schließlich sind dort die Sonnenuntergänge und die Preise unschlagbar. Das gilt auch für die kleine, beschauliche Stadt Kota Kinabalu im malaysischen Borneo. Schnorcheln, tauchen, Insel-Hopping - langweilig wird es hier sicher nicht. Und das alles für einen Lebensunterhalt von nur 700 Euro pro Monat.
6 von 9
Es kommt nicht von ungefähr, dass viele Aussteiger in Asien leben. Schließlich sind dort die Sonnenuntergänge und die Preise unschlagbar. Das gilt auch für die kleine, beschauliche Stadt Kota Kinabalu im malaysischen Borneo. Schnorcheln, tauchen, Insel-Hopping - langweilig wird es hier sicher nicht. Und das alles für einen Lebensunterhalt von nur 700 Euro pro Monat.
Nicaragua ist nicht nur für Surfer oder Backpacker ein Paradies - auch Aussteiger werden in Granada ihr Glück finden. Mit seiner fast unberührten Naturkulisse, bestehend aus einem See, den Bergen und sogar einem Vulkan sowie seiner ruhigen Gangart fasziniert es Menschen weltweit mit seinen vielen Facetten. Auch hier belaufen sich die monatlichen Lebenshaltungskosten auf gerade mal 1.000 Euro.  
7 von 9
Nicaragua ist nicht nur für Surfer oder Backpacker ein Paradies - auch Aussteiger werden in Granada ihr Glück finden. Mit seiner fast unberührten Naturkulisse, bestehend aus einem See, den Bergen und sogar einem Vulkan sowie seiner ruhigen Gangart fasziniert es Menschen weltweit mit seinen vielen Facetten. Auch hier belaufen sich die monatlichen Lebenshaltungskosten auf gerade mal 1.000 Euro.  
Las Terrenas verbindet karibisches Flair mit französischer Haute Cuisine - die kleine Küstenstadt im Norden der Dominikanischen Republik scheint wie aus einem Bilderbuch entsprungen. Mit einem Lebensunterhalt von etwa 1.000 Euro monatlich lässt es sich an den weißen Sandstränden wunderbar entspannen.
8 von 9
Las Terrenas verbindet karibisches Flair mit französischer Haute Cuisine - die kleine Küstenstadt im Norden der Dominikanischen Republik scheint wie aus einem Bilderbuch entsprungen. Mit einem Lebensunterhalt von etwa 1.000 Euro monatlich lässt es sich an den weißen Sandstränden wunderbar entspannen.

Jeden Tag Sonne, Meer und am Strand chillen: An diesen acht Plätzen weltweit ist das Leben so günstig, dass sie nie oder kaum mehr an Arbeit denken müssen.

Was wäre, wenn Sie nie wieder arbeiten müssten? Viele Arbeitnehmer träumen dann und wann davon, einfach mal den Job zu schmeißen und auszusteigen. Am besten an einem Ort, wo immer nur die Sonne scheint, weiße Traumstrände locken und man einfach das Leben in vollen Zügen genießt. Das Einzige, was Sie davon noch abhält, ist das liebe Geld.

Im Paradies leben - für wenig Geld

Doch wie wäre es, wenn Sie beides haben könnten? Wenn es einen Ort gäbe, an dem die Lebenshaltungskosten so gering sind, dass Sie kaum Geld brauchen?

Oben in der Fotostrecke sehen Sie die acht schönsten Plätzchen weltweit, die das US-Wirtschaftsmagazin Forbes auserkoren hat, an denen dieser Traum nun endlich wahr werden könnte.

jp

Paradies zu verkaufen: Diese sieben Inseln sind echte Schnäppchen

Isla Paloma - so exotisch wie der Name klingt, so paradiesisch ist es dort auch. Die Trauminsel befindet sich etwa 45 Flugminuten von Panama City entfernt - und ist nur einen halben Hektar groß. Dafür versorgt sich das Haus auf der Insel selbst mit Energie. Für 322.000 Euro ist sie zu haben.
Isla Paloma - so exotisch wie der Name klingt, so paradiesisch ist es dort auch. Die Trauminsel befindet sich etwa 45 Flugminuten von Panama City entfernt - und ist nur einen halben Hektar groß. Dafür versorgt sich das Haus auf der Insel selbst mit Energie. Für 322.000 Euro ist sie zu haben. © Instagram/johan426
Es sieht aus wie der Strand auf Sylt, doch es handelt sich dabei um einen Abschnitt der legendären "Trump Island". Sie liegt im Pazifik im Nordwesten der USA und ist 12 Hektar groß. Sie ist ein Teil einer Inselgruppe. Die Insel mitsamt Villa kostet stolze acht Millionen Euro.
Es sieht aus wie der Strand auf Sylt, doch es handelt sich dabei um einen Abschnitt der legendären "Trump Island". Sie liegt im Pazifik im Nordwesten der USA und ist 12 Hektar groß. Sie ist ein Teil einer Inselgruppe. Die Insel mitsamt Villa kostet stolze acht Millionen Euro. © Instagram/dutchwolfgang
Wer es gern kühler mag, der kann auch in Finnland das große Glück finden. Die einsame Insel namens Villa Bergholmen ist dort für schlappe zwei Millionen Euro zu haben. Immerhin sind darin Haupthaus, Gästehaus, Sauna und Bootshaus mit inbegriffen. Sie ist etwa 2,5 Hektar groß.
Wer es gern kühler mag, der kann auch in Finnland das große Glück finden. Die einsame Insel namens Villa Bergholmen ist dort für schlappe zwei Millionen Euro zu haben. Immerhin sind darin Haupthaus, Gästehaus, Sauna und Bootshaus mit inbegriffen. Sie ist etwa 2,5 Hektar groß. © Instagram/villabergholmen.fi
Die Pakatoa Insel lieg im Hauraki-Gulf in Neuseeland - und gilt als Urlaubsparadies. Auf der kleinen Insel befinden sich bereits Hotel, Restaurant, Café und einzelne Läden. Deshalb ist der Preis dafür auch nicht ohne: Er liegt bei 25 Millionen Euro.
Die Pakatoa Insel lieg im Hauraki-Gulf in Neuseeland - und gilt als Urlaubsparadies. Auf der kleinen Insel befinden sich bereits Hotel, Restaurant, Café und einzelne Läden. Deshalb ist der Preis dafür auch nicht ohne: Er liegt bei 25 Millionen Euro. © Twitter/Century 21 NZ
Belize hat allerdings noch mehr Privatinseln im Verkauf zu bieten: unter anderem auch das Inselparadies North East Caye. Dieses liegt nur zwölf Kilometer entfernt von der Riversdale-Küste in Belize. Besonders Taucher sollen bei der einzigartigen Unterwasserwelt auf ihre Kosten kommen - für 425.000 Euro.
Belize hat allerdings noch mehr Privatinseln im Verkauf zu bieten: unter anderem auch das Inselparadies North East Caye. Dieses liegt nur zwölf Kilometer entfernt von der Riversdale-Küste in Belize. Besonders Taucher sollen bei der einzigartigen Unterwasserwelt auf ihre Kosten kommen - für 425.000 Euro. © Twitter/Dennis Kay II
Klein, aber fein: So präsentiert sich das Eiland Little Harvest Kaye vor der Südküste von Belize. Die Insel plus Haupthaus, Bootsanleger und Gästehäuschen gibt es schon für 245.000 Euro.
Klein, aber fein: So präsentiert sich das Eiland Little Harvest Kaye vor der Südküste von Belize. Die Insel plus Haupthaus, Bootsanleger und Gästehäuschen gibt es schon für 245.000 Euro. © Twitter/Luxury Life
Das Inselparadies North Saddle Cay befindet sich in der Südsee - vor der Küste des Karibikstaates Belize. Sie ist nur 1,5 Hektar groß - aber dafür satte sechs Millionen Dollar wert.
Das Inselparadies North Saddle Cay befindet sich in der Südsee - vor der Küste des Karibikstaates Belize. Sie ist nur 1,5 Hektar groß - aber dafür satte sechs Millionen Dollar wert. © Twitter/Luxury Life

Das könnte Sie auch interessieren

Leistungspflügen in Westen auf Hof Kappel

Auf dem Hof Kappel in Westen in der Gemeinde Dörverden fand das diesjährige Leistungspflügen statt. Auf Bezirksebene wurden die Qualifikanten für den …
Leistungspflügen in Westen auf Hof Kappel

Eröffnung des Diepholzer Großmarkts am Donnerstag

Der 638. Diepholzer Großmarkt ist am Donnerstagabend eröffnet worden. Fast 500 Vertreter von Diepholzer Vereinen, des Rates und der Verwaltung …
Eröffnung des Diepholzer Großmarkts am Donnerstag

Jump House Bremen in der Waterfront: Fotos von den Attraktionen

Das Jump House in Bremen eröffnet am 21. September im Einkaufszentrum Waterfront. Auf mehr als 6.000 Quadratmetern dürfen sich die Besucher auf 14 …
Jump House Bremen in der Waterfront: Fotos von den Attraktionen

Thänhuser Markt - die Fotos vom Volksfest

Der 42. Thänhuser Markt war an drei Tagen Anziehungspunkt für Tausende von feierfreudigen Menschen, die auf den beiden Partyzelten und auf den …
Thänhuser Markt - die Fotos vom Volksfest

Meistgelesene Artikel

Rundfunkbeitrag: Von wegen nur Fernsehen - hier fließen die 17,50 Euro auch noch hin

Rundfunkbeitrag: Von wegen nur Fernsehen - hier fließen die 17,50 Euro auch noch hin

Besitzen Sie diese 1-Euro-Münze? Dann sahnen Sie 50.000 Euro ab

Besitzen Sie diese 1-Euro-Münze? Dann sahnen Sie 50.000 Euro ab

Schockierende Studie: Über die Hälfte der Deutschen steht im Alter mit leeren Händen da

Schockierende Studie: Über die Hälfte der Deutschen steht im Alter mit leeren Händen da

Paar zieht mit 30 in Seniorenresidenz, um Geld zu sparen - mit überraschendem Ausgang

Paar zieht mit 30 in Seniorenresidenz, um Geld zu sparen - mit überraschendem Ausgang

Kommentare