"Die ist geschäftstüchtig!"

"Bares für Rares": Verkäuferin sahnt ab - doch dann sorgt sie für blankes Entsetzen

+
Damit hatte die Händler nicht gerechnet, als die Verkäuferin nicht nur nach dem Geld, sondern am Ende auch nach der Figur griff.

Ein Damen-Duo will die Händler mit einem uralten Erbstück in "Bares für Rares" verzücken. Doch mit einer dreisten Aktion machen sie am Ende so richtig sprachlos.

Doppelt gemoppelt hält besser: Das schien wohl das Motto kürzlich in "Bares für Rares" zu sein. Schließlich kam Verkäuferin Ina Sloane nicht nur im Doppelpack mit ihrer Schwiegermutter Birthe Küpper, sondern wollte am Ende auch gleich noch doppelt absahnen. Aber der Reihe nach: Das Gespann hatte ein uraltes Familien-Erbstück mit im Gepäck, eine Porzellan-Figur einer Flötistin.

"Bares für Rares": Frauen-Duo will Porzellan-Figur verkaufen - und brüskieren Händler

Und die war auch richtig wertvoll, wusste Experte Detlev Kümmel, stammte sie schließlich aus der Meißener Manufaktur und wurde vom berühmten Maler Paul Scheurich entworfen. Dem Experten zufolge wurde sie wohl nach 1934 hergestellt, allerdings sah man ihr das auch an. So wäre sie laut Kümmel ein "Mängelexemplar", mit Schleifstrichen am Boden der Figur hatte die Manufaktur solche Stücke gekennzeichnet, die nur zweite Wahl waren.

Auch interessant: "Bares für Rares": Verkäufer will "Sperrmüll" loswerden - und blamiert Lichter vor laufender Kamera.

Dennoch konnte seine Expertise den Wunschpreis von 500 Euro locker übertreffen. Auf bis zu 800 Euro schätzte er das gute Stück. Und auch im Händlerraum lief es für das Frauen-Duo von Anfang an richtig gut. Am Ende einigte es sich mit Händler Julian Schmitz-Avila auf 700 Euro. Doch da passierte es: Als Verkäuferin Sloane zum Händlertisch trat, um das Geld abzuholen, griff sie nicht nur nach den Scheinen, sondern wollte auch gleich wieder die Figur mit einpacken!

Peinlich-Alarm: Verkäuferin sorgt für Furore - weil sie aufgeregt ist?

Schmitz-Avila konnte man dem Schreck im Gesicht ansehen - doch schnell fing er sich wieder und begann zu lachen. Und auch Kollege Walter "Waldi" Lehnertz konnte sich wie immer einen kecken Spruch nicht verkneifen: "Die ist geschäftstüchtig. Die nimmt das Geld und die Figur gleich wieder mit!" Doch wie kam es zu der irren Aktion? Sie wäre aufgeregt gewesen, antwortete sie anschließend, "deswegen hätte ich fast die Figur wieder mitgenommen." Ist ja alles nochmal gut gegangen!

Lesen Sie auch: "Bares für Rares": Verkäufer zockt Händler ab - und erzielt das Fünffache vom Wunschpreis.

jp

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Bremen Olé: Der Party-Tag auf der Bürgerweide

Bremen Olé: Der Party-Tag auf der Bürgerweide

US-Amerikaner gedenken Mondlandung vor 50 Jahren

US-Amerikaner gedenken Mondlandung vor 50 Jahren

Großbritannien droht dem Iran in Tankerkrise

Großbritannien droht dem Iran in Tankerkrise

Fotostrecke: Enttäuschung gegen Osnabrück, Jubel gegen Köln

Fotostrecke: Enttäuschung gegen Osnabrück, Jubel gegen Köln

Meistgelesene Artikel

Amazon Prime Day 2019: Schnäppchen im Minutentakt - so sparen Sie bis zu 50 Prozent

Amazon Prime Day 2019: Schnäppchen im Minutentakt - so sparen Sie bis zu 50 Prozent

"Bares für Rares": Verkäufer zockt Händler ab - und erzielt das Fünffache vom Wunschpreis

"Bares für Rares": Verkäufer zockt Händler ab - und erzielt das Fünffache vom Wunschpreis

"Bares für Rares": Verkäufer will "Sperrmüll" loswerden - und blamiert Lichter vor laufender Kamera

"Bares für Rares": Verkäufer will "Sperrmüll" loswerden - und blamiert Lichter vor laufender Kamera

50, 100 Euro oder mehr? So viel Geld sollten Sie dem Brautpaar schenken

50, 100 Euro oder mehr? So viel Geld sollten Sie dem Brautpaar schenken

Kommentare