US-Geschäft wächst

Analysten: Passiert genau das, ist die Telekom Aktie für Sie so lukrativ wie nie

+
Die Deutsche Telekom sahnte ein fettes Gewinnplus ab - und hat ihre Aktionäre mit einer Erhöhung der Dividende belohnt.

Das Wertpapier der Deutschen Telekom bleibt weiter unverändert. Für viele zeigt sie damit, dass sie eine stabile Geldanlage ist. Doch für wie lange noch?

Gleichbleibend, keine Veränderung – so könnte man momentan den Kurs der Deutschen Telekom Aktie (WKN: 555750) beschreiben. Aktuell gehört sie zu den Verlustbringern des Tages und beläuft sich auf 14,24 Euro (Stand: 05. Juli 2018). Somit hat es sich zum Vortag minimal verschlechtert - um etwa 0,14 Prozent.

Deutsche Telekom Aktie: Kurs kaum verändert - Dividende wird allerdings wieder erhöht

Was allerdings auffällt: Trotz seiner Dax-Platzierung hat die Deutsche Telekom AG zum dritten Mal in Folge ihre Dividende erhöht. So wurden Aktionären für das Geschäftsjahr 2017 0,65 Euro pro Aktie ausgeschüttet, während es im Vorjahr noch 0,60 Euro waren. Das wurde am 17. Mai 2018 bei der Hauptversammlung in Köln beschlossen. Damit haben Anleger ein sattes Plus von 8,3 Prozent eingestrichen.

Lesen Sie auch: "Mr. Dax" empfiehlt: Diese Aktien sollten Sie jetzt aktuell kaufen. Und hier erfahren Sie, welche drei Aktien völlig unterschätzt werden.

Der Grund dafür: 2017 konnte das Telekommunikationsunternehmen seinen Umsatz im Vergleich zu 2016 um 2,5 Prozent steigern. Dadurch erwirtschaftete der Konzern einen Überschuss von 3,5 Milliarden Euro. Anleger freut's – allen voran die Bundesrepublik Deutschland. Die gilt mit 32 Prozent als größter Aktionär der Deutschen Telekom.

Erfahren Sie hier: So kaufen Sie Aktien als Anfänger.

Um sein Wachstum konstant zu halten, soll das Unternehmen nur ein leichtes Umsatzwachstum sowie ein Plus im operativen Ergebnis anpeilen. Auf Schützenhilfe kann es hier wohl vom starken US-Geschäft dank der Tochterfirma T-Mobile US (Steigerung der Erlöse um 2,5 Prozent auf 74,9 Milliarden Euro) sowie Trumps Steuerreform hoffen. Diese beinhaltet eine Senkung der Unternehmenssteuer, die der Telekom bereits im vergangenen Jahr ein sattes Gewinnplus von etwa 3,7 Milliarden Euro einbrachte.

Auch interessant: Darum ist die VW Aktie trotz Dieselskandal immer noch lukrativ. Und hier erfahren Sie, warum Sie bei der BMW Aktie vorsichtig sein sollten.

Mehr Investitionen, mehr Gewinn: Prognose für Anleger

Allerdings wurde ebenfalls angekündigt, dass auch mehr Investitionen getätigt werden sollen. So soll mit 12,5 Milliarden Euro 2018 kalkuliert werden. Diese kommen wohl insbesondere der weniger erfolgreichen Großkunden-Sparte T-Systems zugute. Aber auch der Breitband-Ausbau mit Glasfaser soll laut dem Telekom-Chef Timotheus Höttges in allen deutschen Regionen vorangetrieben werden. Zum Vergleich: Im Vorjahr waren es noch 12,1 Milliarden Euro.

Lesen Sie auch: Crash-Alarm bei der Deutschen Bank - doch Sie können davon profitieren. Im Gegensatz zur Bayer Aktie - hier drücken die Analysten gerade auf die Bremse.

Dies rückt für Anleger sicherlich in den Hintergrund, sobald sie die neue Ausschüttung für das laufende Jahr erhalten. Die soll laut Höttges nun sogar auf 0,70 Euro steigen. Allerdings gibt es einen Haken an der Sache: Wenn die Fusion der US-Tochter T-Mobile US mit dem Konkurrenten Sprint zustande kommen sollte, könnten die dabei entstehenden Kosten die Ausschüttung über zwei Jahre verringern, heißt es weiter. Allerdings soll diese nicht unter 50 Cent pro Aktie fallen. Doch was bedeutet das für die zukünftige Geldanlage-Strategie von Investoren?

Erfahren Sie hier, warum die Daimler Aktie noch immer so lukrativ denn je ist. Und hier, warum Sie bei der Siemens Aktie sofort zugreifen sollten.

Kursziel angehoben: Analysten sehen Wertsteigerung

Da gibt die britische Investmentbank Barclays grünes Licht. Sie hat sogar das Kursziel für die Deutsche Telekom Aktie von 16,00 auf 16,70 Euro angehoben und stuft sie auf "Hold" ein. Besonders lukrativ sei es, wenn die Fusion tatsächlich klappt, so Analyst Mathieu Robilliard in einer Studie. Schließlich würde das den Wert des Mutterkonzerns steigern. Aktuell kommt die Deutsche Telekom Aktie auf einen Umsatz von 64,1 Millionen Euro.

Lesen Sie auch: Wenn Sie jetzt in die Amazon-Aktie investieren, klingelt die Kasse.  

Auch interessant: Die Basf-Aktie fällt - dennoch gehört dieser "Champion" ins Depot, sagen Experten.

jp

Das sind die fünf lukrativsten Geldanlagen der Welt

Die eigenen vier Wände sind für viele Deutsche noch immer ein Lebenstraum, den es zu erfüllen gilt. Doch nicht nur für die Familienplanung, sondern auch als Investment in die Altersvorsorge. Besonders jetzt sind Immobilien so lukrativ wie noch nie: Schließlich ist der Leitzins seit Anfang 2017 auf seinem historischen Tiefstand. Und der Traum beziehungsweise ein Darlehen dadurch in greifbarer Nähe.
Die eigenen vier Wände sind für viele Deutsche noch immer ein Lebenstraum, den es zu erfüllen gilt. Doch nicht nur für die Familienplanung, sondern auch als Investment in die Altersvorsorge. Besonders jetzt sind Immobilien so lukrativ wie noch nie: Schließlich ist der Leitzins seit Anfang 2017 auf seinem historischen Tiefstand. Und der Traum beziehungsweise ein Darlehen dadurch in greifbarer Nähe. © pixabay
Kryptowährungen sind gerade in aller Munde: Bitcoin & Co. sind gerade so angesagt wie nie. Einst als dubioses Cybergeld aus dem Darknet verschrien, sind sie nun auch in der Realität angekommen. Mit Erfolg. Der Bitcoin-Kurs konnte bereits ein Allzeithoch erzielen, die 4.000-Dollar-Marke (etwa 3.350 Euro) knacken - und machte bereits einige Investoren in kürzester Zeit zu Millionären. Allerdings ist der Kurs immer wieder starken Schwankungen unterworfen - daher sollten Sie sich des Risikos eines Tiefsturzes stets bewusst sein.
Kryptowährungen sind gerade in aller Munde: Bitcoin & Co. sind gerade so angesagt wie nie. Einst als dubioses Cybergeld aus dem Darknet verschrien, sind sie nun auch in der Realität angekommen. Mit Erfolg. Der Bitcoin-Kurs konnte bereits ein Allzeithoch erzielen, die 4.000-Dollar-Marke (etwa 3.350 Euro) knacken - und machte bereits einige Investoren in kürzester Zeit zu Millionären. Allerdings ist der Kurs immer wieder starken Schwankungen unterworfen - daher sollten Sie sich des Risikos eines Tiefsturzes stets bewusst sein. © pixabay
Statussymbole wie Luxusuhren oder Oldtimer rücken immer mehr in den Fokus als weitere lukrative Geldanlagen. Darunter auch Wein. Schließlich kann ein edler Tropfen nach ein paar Jahren schon mal so viel wert sein wie ein 3er BMW. Laut der Londoner Finanzberatung Knight Frank ist der Wert von Wein sogar um 24 Prozent nach oben geschossen. Praktisch daran: Die Flaschen können Sie in Ihrem hauseigenen Weinkeller lagern.
Statussymbole wie Luxusuhren oder Oldtimer rücken immer mehr in den Fokus als weitere lukrative Geldanlagen. Darunter auch Wein. Schließlich kann ein edler Tropfen nach ein paar Jahren schon mal so viel wert sein wie ein 3er BMW. Laut der Londoner Finanzberatung Knight Frank ist der Wert von Wein sogar um 24 Prozent nach oben geschossen. Praktisch daran: Die Flaschen können Sie in Ihrem hauseigenen Weinkeller lagern. © pixabay
"Kaufen, wenn die Kanonen donnern - verkaufen, wenn die Violinen spielen" - sagte einmal einer der reichsten Männer der Welt, der Bankier Carl Mayer von Rothschild. Wer es also gerne etwas risikoreicher mag, der sollte in Aktien investieren. Am besten ist es, wenn Sie mit Geld spekulieren, dass Sie entbehren können oder in nächster Zeit nicht unbedingt benötigen. Dadurch können Sie bei etwaigen Kursschwankungen cool bleiben - und werden am Ende für Ihr Durchhaltevermögen belohnt.
"Kaufen, wenn die Kanonen donnern - verkaufen, wenn die Violinen spielen" - sagte einmal einer der reichsten Männer der Welt, der Bankier Carl Mayer von Rothschild. Wer es also gerne etwas risikoreicher mag, der sollte in Aktien investieren. Am besten ist es, wenn Sie mit Geld spekulieren, dass Sie entbehren können oder in nächster Zeit nicht unbedingt benötigen. Dadurch können Sie bei etwaigen Kursschwankungen cool bleiben - und werden am Ende für Ihr Durchhaltevermögen belohnt. © pixabay
Sicher, profitabel und man kann es sogar zuhause lagern: Der gute, alte Goldbarren gilt seit Menschengedenken als Investment von Wert. Besonders in Krisenzeiten lohnt sich Gold, da es als stabil gilt. 2017 ist der Goldpreis auch wieder massiv angestiegen - und Finanzexperten glauben sogar, dass es weiter nach oben gehen wird.
Sicher, profitabel und man kann es sogar zuhause lagern: Der gute, alte Goldbarren gilt seit Menschengedenken als Investment von Wert. Besonders in Krisenzeiten lohnt sich Gold, da es als stabil gilt. 2017 ist der Goldpreis auch wieder massiv angestiegen - und Finanzexperten glauben sogar, dass es weiter nach oben gehen wird. © pixabay

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Brände in Kalifornien - Trump wütet auf Twitter

Brände in Kalifornien - Trump wütet auf Twitter

Flammenhölle von Malibu trifft auch Promis

Flammenhölle von Malibu trifft auch Promis

Wie werde ich Manufakturporzellanmaler?

Wie werde ich Manufakturporzellanmaler?

Brexit: Neue Dynamik, aber kein Durchbruch

Brexit: Neue Dynamik, aber kein Durchbruch

Meistgelesene Artikel

"Die Höhle der Löwen": Produkt erzielt Verkaufsrekord - und führt zu Abbruch von Live-Sendung

"Die Höhle der Löwen": Produkt erzielt Verkaufsrekord - und führt zu Abbruch von Live-Sendung

Black Friday 2018: Am 23. November geht auf Amazon die Schnäppchenjagd los

Black Friday 2018: Am 23. November geht auf Amazon die Schnäppchenjagd los

Checken Sie Ihren Geldbeutel: Diese Münzen sind bis zu neun Millionen Euro wert

Checken Sie Ihren Geldbeutel: Diese Münzen sind bis zu neun Millionen Euro wert

Aldi Süd bietet jetzt einen Lichtwecker an - der schlägt Markenprodukte preislich um Längen

Aldi Süd bietet jetzt einen Lichtwecker an - der schlägt Markenprodukte preislich um Längen

Kommentare